Land und Kommunen

Erster Landesbeamter des Landratsamts Calw

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.

Ministerialrat Dr. Frank Wiehe vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg wird Erster Landesbeamter und stellvertretender Landrat beim Landratsamt Calw. Er folgt Zeno Danner, der zum Landrat des Landkreises Konstanz gewählt wurde. Dies teilte Innenminister Thomas Strobl am 3. Juli 2019 in Stuttgart mit.

Dr. Frank Wiehe ist beim Landratsamt Calw kein Unbekannter: Von November 2012 bis Juni 2017 hatte er dort schon einmal das Amt des Ersten Landesbeamten inne.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Bayreuth und Bonn war Wiehe von 1999 bis 2000 Rechtsdezernent am Staatlichen Umweltamt Krefeld und von Januar 2001 bis Juni 2002 Rechtsamtsleiter bei der Stadt Schwäbisch Gmünd. Im Juli 2002 trat er in die Landesverwaltung Baden-Württemberg ein und war bis zu seinem Wechsel als Erster Landesbeamter beim Landratsamt Calw in verschiedenen Funktionen beim Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg tätig. Dort übernahm er nach seiner Calwer Zeit 2017 das Referat „Krankenhauswesen“, das er zwei Jahre lang geleitet hat. Nun zieht es ihn zu der Aufgabe auf der kommunalen Ebene zurück.

Innenminister Thomas Strobl betonte, er sei mit Landrat Helmut Riegger der Auffassung, dass Dr. Frank Wiehe aufgrund seiner Persönlichkeit und seiner Verwaltungserfahrung in verschiedenen Aufgabenbereichen der Landesverwaltung optimale Voraussetzungen für die Aufgabe mitbringe. Wegen seiner mehrjährigen Tätigkeit als Erster Landesbeamter beim Landratsamt Calw sei Herr Dr. Wiehe mit der Funktion bereits vertraut und auf die Herausforderungen beim Landratsamt Calw bestens vorbereitet.

Auch Landrat Helmut Riegger begrüßt die erneute Berufung ausdrücklich. Er freue sich, an die gute Zusammenarbeit nahtlos anknüpfen zu können.   

Dr. Frank Wiehe ist 50 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.