Digitalisierung

Duales Studium mit Vertiefung Cybersicherheit

Cybersichere Berufsaussichten

Cybersicherheitsfachkräfte werden dringend gesucht, darum beteiligt sich das Land an deren Ausbildung. In Kooperation mit der DHBW Heilbronn werden ab dem Wintersemester 2021/2022 erstmals duale Studienplätze im Bereich Cybersicherheit angeboten. Bewerbungen sind bis zum 20. Juni 2021 möglich.

Die neu gegründete Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg (CSBW) und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA BW) bilden künftig selbst Cybersicherheitsfachleute aus. Das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen hat dazu mit dem Heilbronner Standort der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) eine Kooperation geschlossen. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der DHBW Heilbronn, der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und dem Ministerium wird ab dem Wintersemester 2021/2022 erstmals ein duales Studium im Bereich Cybersicherheit angeboten. Die CSBW wird ab Oktober zwei Studentinnen bzw. Studenten die Ausbildung in diesem Bereich ermöglichen, ebenso das LKA BW. „Cybersicherheitsfachkräfte sind rar – und dringend gesucht. Daher freue ich mich ganz besonders über die Partnerschaft mit der DHBW Heilbronn und der EnBW. Als Land beteiligen wir uns damit ganz gezielt an der Ausbildung dieser Spezialistinnen und Spezialisten und fördern die Zusammenarbeit der Cybersicherheitsbehörden mit Studentinnen und Studenten. Gleichzeitig können wir so für das Thema Cyberkriminalität sensibilisieren und vor allem die Cybersicherheit in Baden-Württemberg langfristig stärken“, erklärte der Stv. Ministerpräsident und InnenministerThomas Strobl.

Breitgefächertes Fachwissen trifft Praxis

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik und Software Engineering mit der Vertiefung Cybersicherheit vermittelt den Studentinnen und Studenten Fachwissen in den Bereichen Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Software Engineering genauso wie in der Entwicklung von IT-Lösungen, Cybersicherheit oder künstlicher Intelligenz. Die Studentinnen und Studenten lernen die Sicherheitsmechanismen aus Wirtschaft und öffentlicher Hand kennen, optimieren interne Abläufe und setzen ihre eigenen Ideen zur Sicherung des digitalen Raumes direkt um.

Das Studium umfasst sechs Semester, in denen sich Theorie- und Praxisphasen in einem 3-monatigen Rhythmus abwechseln. Diese Kombination aus Theorie an der Hochschule und Praxisphasen, in denen in der Cybersicherheitsagentur oder beim Landeskriminalamt umfassende Kenntnisse zu behördlichen, kriminalistischen und wirtschaftlichen Aspekten des Themenfeldes Cybersicherheit auf der Agenda stehen, ist das Besondere an einem Studium an der dualen Hochschule. Ziel ist es, die Studentinnen und Studenten sowohl theoretisch als auch praktisch zu betreuen, Kenntnisse im Bereich Cybersicherheit zu vertiefen und gezielt Know-how aufzubauen. Damit bietet der neue Studiengang hervorragende und extrem vielfältige Berufsperspektiven.

Cybersicherheit made in Baden-Württemberg

Der Kooperationsvertrag zwischen DHBW Heilbronn, EnBW und Innenministerium rückt die Gefahren von Cyberkriminalität ins Bewusstsein und zielt vor allem auf gemeinsame Präventionsmaßnahmen, Wissenstransfer, Vernetzung von Expertinnen und Experten sowie eine standardisierte Aus- und Weiterbildung ab. Der Vertrag stärkt damit nicht nur die Marke „Cybersicherheit made in Baden-Württemberg“, sondern auch die Cybersicherheit für Kommunen, Wirtschaft und Gesellschaft in Baden-Württemberg.

***

Ab dem Wintersemester 2021/2022 sind an der Dualen Hochschule Heilbronn duale Studienplätze für den Studiengang Wirtschaftsinformatik und Cybersicherheit zu vergeben. Die Berufsperspektiven sind extrem vielfältig. Die Studentinnen und Studenten fungieren als Multiplikatoren und können das erworbene Wissen im Bereich Cybersicherheit sowohl in Wissenschaft oder Wirtschaft als auch in der Verwaltung einsetzen und so das Cybersicherheitsniveau im Land erhöhen. Die Themengebiete des Studiums reichen von der Konzeption über die Planung, Realisierung, Überprüfung, Modifikation bis hin zur Wartung von informationsübertragenden und -verarbeitenden Systemen mit einem vertieften Fokus auf die charakteristischen Sicherheitsaspekte in jeder Lebenszyklusphase der IT-Systeme.

Bewerbungen für den Studienstart im Oktober 2021 sind bereits möglich. Die Stellenbeschreibungen für die dualen Studienplätze finden Sie online:

Cybersicherheitsagentur Baden-Württemberg

Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Kunst & Kultur

Lange Nacht der Museen im Innenministerium

Sportlerehrung 2022 Polizei BW
  • Polizei

Sportlerehrung 2022

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

  • Heimattage

Offizieller Auftakt der Heimattage Baden-Württemberg in Offenburg

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Polizeivizepräsident Markus Eisenbraun
  • Polizei

Leitungswechsel bei der Polizei Baden-Württemberg

Polizeikräfte bei einem Einsatz im Fußballstadion.
  • Polizei

Fünf Jahre Stadionallianzen in Baden-Württemberg

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

50 Jahre Mobiles Einsatzkommando

Abgesicherter Unfallort. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Fahrtüchtigkeit im Blick

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl bei einem Interview.
  • Polizei

Statement von Minister Strobl aus aktuellem Anlass

Junger Polizist
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Rückansicht eines Motorrads auf einer Straße
  • Polizei

Verkehrssicherheit rund ums Motorrad

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Heimattage der Stadt Radolfzell
  • Heimattage

Programm der Heimattage 2022 vorgestellt

Polizeifahrzeug der Polizei Baden-Württemberg mit Trauerflor.
  • Polizei

15. Jahrestag des Mordes an Michèle Kiesewetter

Minister Strobl trägt sich in das Buch der Stadt Crailsheim ein. Quelle: Stadt Crailsheim

Verleihung des Scholl-Grimminger-Preises

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Kulturerbe im Osten

70 Jahre Bund der Vertriebenen

Gruppenfoto Polizeivizepräsident Josef Veser, Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, Po-lizeivizepräsident Reinhold Hepp, Polizeipräsident Bernhard Weber
  • Polizei

Leitungswechsel beim Polizeipräsidium Ulm

Schriftzug 112 - Feuerwehr. Quelle: Fotolia
  • Feuerwehr

Jahresstatistik der Feuerwehren 2021

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Zumeldung zum Polizeieinsatz in Boxberg-Bobstadt

Polizeimützen der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Auf dem Bild zu sehen sind Hauptpersonalratsmitglied Hans-Jürgen Kirstein, PVP Oskar Schreiber, StS Wilfried Klenk, Leitender Ministerialrat Dietrich Moser von Filseck
  • Polizei

Polizeivizepräsident Schreiber in Ruhestand verabschiedet