Pressemitteilung

Polizei
  • 29.11.2017

Premiere: Virtueller Adventskalender der Polizei Baden-Württemberg verkürzt das Warten auf Weihnachten

„Alle Jahre wieder läuten ganz besondere Rituale die Weihnachtszeit ein - dazu gehört für viele das tägliche Öffnen des Adventskalenders. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal auch einen Kalender der Polizei Baden-Württemberg geben. Der virtuelle Adventskalender bietet zum Jahresabschluss einen Blick hinter die Kulissen und soll auch das Interesse für einen überaus wichtigen Beruf wecken“, sagte Innenminister Thomas Strobl heute (29.11.2017) in Stuttgart.

Hinter jedem der 24 digitalen Türchen verbirgt sich ein Video zum Thema Polizei. Der „Social Media Adventskalender“ stellt unter anderem die Arbeit der Polizeireiterstaffel vor, zeigt einen Polizeihubschrauber in Aktion und begleitet den turbulenten Alltag in einem Führungs- und Lagezentrum. Er gibt so Einblicke in spannende Bereiche der Polizeiarbeit, die sonst in der Öffentlichkeit weniger bekannt sind: Das gibt einen Überblick über die vielseitigen Tätigkeitsfelder der Polizei Baden-Württemberg. Hinter manchem Türchen des Kalenders versteckt sich auch etwas zum Schmunzeln.

„Die Digitalisierung verändert die Welt. Und das nicht irgendwann, sondern bereits heute. Nicht erst seit dem traurigen Amoklauf in München sind die Auftritte in Facebook und Twitter fester Bestandteil polizeilicher Kommunikation“, so der Innenminister.

Seit diesem Jahr nutzen alle regionalen Polizeipräsidien und das Landeskriminalamt in Baden-Württemberg die Sozialen Kanäle, um die Menschen regelmäßig mit wichtigen Informationen rund um das Thema Sicherheit zu versorgen. Auch in Sachen Nachwuchsgewinnung gewinnt die Präsenz deutlich an Bedeutung, um zielgruppenorientiert junge Menschen für den Polizeiberuf anzusprechen und zu begeistern.

„Unsere Polizei in Baden-Württemberg leistet das ganze Jahr über, 365 Tage, 24 Stunden, einen tollen Job. Sie ist im ständigen Dialog mit den Menschen im Land, ansprechbar und hilfsbereit. Mit dem Adventskalender zeigen wir die vielen Facetten der Arbeit für unser aller Sicherheit und sagen auch einfach mal Danke“, so Innenminister Thomas Strobl.

Jeden Morgen vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich pünktlich um 6.00 Uhr auf den Facebook-Seiten der zwölf Polizeipräsidien und des Landeskriminalamtes ein Türchen. Zu finden ist dieses dann auch bei Twitter unter dem gemeinsamen Hashtag #24TagePolizeiBW .


Fußleiste