Heimattage

Jubiläum des Landesverbands Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen

Heimattage

Anlässlich des 90. Jubiläums des Landesverbandes Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen kamen auf der Insel Reichenau rund 400 Mitglieder und Gäste der 22 Mitgliedswehren zusammen.

„Der Landesverband Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen steht seit 90 Jahren für traditionelle Werte und für eine starke Gemeinschaft. Wir brauchen Traditionen als feste Verankerung, denn Traditionen sind eine Konstante in dieser schnelllebigen Zeit. Die Uniformen der Bürgerwehren und Milizen sind ein sichtbares Erbe und erhalten die Identität. Sie veranschaulichen Zeitgeschichte, die heute gar nicht mehr greifbar wäre, und machen das lebhaft und erlebbar, was wir sonst nur aus Büchern und Museen kennen. Traditionen und Brauchtum drücken die ungeheure kulturelle Vielfalt unseres schönen Landes aus und zeigen damit: Vielfalt ist Offenheit und Vielfalt verbindet“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl auf der Insel Reichenau. Anlass war das 90. Jubiläum des Landesverbandes Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen, zu dem auf der Insel Reichenau rund 400 Mitglieder und Gäste der 22 Mitgliedswehren zusammengekommen waren. Unter den Gästen war auch der Schwesterverband, der Landesverband Historischer Bürgerwehren und Stadtgarden Württemberg-Hohenzollern, mit dem Landeskommandanten Oberst Jürgen Rosenäcker und 20 Abordnungen.

90 Jahre alt und stark wie noch nie

„Gewohnheiten sind nichts Ungewöhnliches. Tradition und Brauchtum sind die Seele für Gemeinschaft und Zugehörigkeit“, erklärte Oberst Hajo Böhm, Landeskommandant des Landesverbandes der Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen.

„Über Generationen und Weltereignisse hinweg hat der Landesverband Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen Tradition bewahrt und hochgehalten. Mittlerweile hat der Landesverband – gegründet im Jahr 1931 im badischen Villingen – selbst eine beachtliche Tradition, zu der ich von ganzem Herzen gratuliere. Und nach 90 Jahren steht der Landesverband beeindruckend dar: Mit 22 Mitgliedswehren, die wiederum mehr als 1.000 Mitglieder haben, umfasst Ihr Verband ganz Baden und Südhessen. Vom Bodensee und Breisgau im Süden bis zur Bergstraße und dem Odenwald im Norden umfasst er die großen Städte wie die Dörfer, die ländlichen Gebiete wie die Metropolregionen“, so Minister Thomas Strobl.

Dachverband der historischen Bürgerwehren und Milizen

Der Landesverband Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen ist Dachverband der selbstständigen historischen Bürgerwehren und Milizen des Landesteiles Baden sowie Südhessen. Seine Aufgabe ist es, die einzelnen Wehren, Garden und Milizen in Ihrem Bemühen um die Erhaltung von Tradition und Brauchtum zu beraten und zu unterstützen. Die Mitgliedswehren werden durch den Verband bei zahlreichen Veranstaltungen und Anlässen in historischen und in neuzeitlichen Bereichen repräsentiert. Er übernimmt auch die dazugehörige Öffentlichkeitsarbeit. Unter diesem Dach sind derzeit 22 Mitgliedswehren vereint, denen zum Teil auch Spielmannszüge, Musikkapellen, Trachten- oder Biedermeiergruppen angeschlossen sind. Die Kommandanten und deren Stellvertreter treffen sich in regelmäßigen Abständen zur Beratung aktueller Fragen sowie zur Abstimmung von Veranstaltungsterminen.

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Cybersicherheitsagentur
  • Cyberangriff

Startschuss für das Projekt CyberWuP

Dummy Image

Demokratiepreis Württemberger Köpfe

(von rechts nach links:) Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Baden-Württemberg Erster Polizeihauptkommissar Rolf Kircher, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Rheinland-Pfalz René Klemmer, die stellvertretende Vorsitzende der Polizeistiftung Nordrhein-Westfalen Polizeioberkommissarin Meike to Baben, die Vorstandsvorsitzende Polizeistiftung Baden-Württemberg Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz und Polizeivizepräsident Polizeipräsident Einsatz Anton Saile bei der Scheckübergabe.
  • Polizei

Ehrung der zurückgekehrten Einsatzkräfte

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Erfreuliche Wochenendbilanz der Polizei

Pressemitteilung auf einem Zeitungsstapel
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern

Schriftzug 112 - Feuerwehr. Quelle: Fotolia
  • Feuerwehr

Regionale Feuerwehr-Übungsanlage in Betrieb genommen

Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz Anton Saile
  • Polizei

Führungswechsel der Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Urteil des Landgerichts zum brutalen Angriff am Rand einer Corona-Demonstration

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Endgültiges Landesergebnis der Bundestagswahl 2021

Startbildschirm der Warn-App NINA.
  • Bevölkerungsschutz

Fünf Jahre NINA in Baden-Württemberg

Donauschwäbisches Zentralmuseum in Ulm. Quelle: Donauschwäbisches Zentralmuseum
  • Kulturerbe im Osten

Preisträger Donauschwäbischer Kulturpreis 2021

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Smart Cities Baden-Württemberg
  • Digitalisierung

Auszeichnung von drei Smart Cities in Baden-Württemberg

Richtlinie des Sirenenförderprogramms
  • Bevölkerungsschutz

Startschuss für das Sirenenförderprogramm

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Start des Studienjahrgangs der Polizei 2021
  • Polizei

850 neue Studentinnen und Studenten an der Hochschule für Polizei

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Kriegsgräberfürsorge

Ehrungen beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.

Logo der nora Notruf App, Urheber: Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Notruf

Einführung der nora Notruf-App

Professoer Tauschek neuer Leiter des IVDE, Bildurheber: Universität Freiburg
  • Kulturerbe im Osten

Neue Leitung am Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa in Freiburg

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Vorläufiges amtliches Ergebnis der Bundestagswahl auf Landesebene