Polizei

Fastnacht 2021 im Zeichen von Corona

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.

Die Närrinnen und Narren haben sich in diesen schwierigen Zeiten bislang vorbildlich verhalten und die Corona-Regeln beachtet. So soll es bitte bleiben.

„Kaum ein anderes Brauchtum im Land lebt so sehr von seiner Geselligkeit wie die Fastnacht. Die ‚Fünfte Jahreszeit‘ hat in Baden-Württemberg tiefe Wurzeln und eine sehr lange Tradition. In diesem Jahr ist freilich alles anders: Keine Prunksitzungen, keine Umzüge, sondern allenfalls virtuelle Kampagnen. Als bekennender Fan der Fastnacht in all ihren Facetten blutet mir das Herz bei dem Gedanken, dass wir in diesem Jahr auf das bunte und fröhliche Miteinander, so wie wir es kennen und lieben, verzichten müssen. Die Närrinnen und Narren haben sich bislang vorbildlich verhalten, deshalb treffen sie die Corona-Regeln besonders hart. Noch stehen die Zeichen leider nicht auf feiern. Das ist notwendig, um so schnell als möglich in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft Einschränkungen zurück zu nehmen“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl.

Keine Ausnahmen bei den Kontaktbeschränkungen

„Der Verzicht auf Geselligkeit und Nähe wird dabei helfen, dass wir bald wieder beisammen sein können. Die Wirkung des Lockdowns und die Aussicht auf weitere Impfungen geben Hoffnung auf eine Annäherung an die Normalität, die wir seit Beginn der Pandemie vermissen. Noch gilt aber: Bleiben Sie zu Hause und reduzieren Sie Kontakte soweit es irgendwie geht. Es gibt keine besonderen Corona-Regeln für die Fasnacht, die Regelungen der Corona-Verordnung treffen freilich die Fastnacht besonders schmerzlich“, so Innenminister Thomas Strobl. Im öffentlichen und privaten Raum dürfen sich derzeit nur die Angehörigen des eigenen Haushalts treffen. Es darf nur noch eine nicht zum Haushalt gehörende Person hinzukommen. Mit dem Geist der Fastnacht lässt sich das zwar nur schwer vereinen, aber Gute Laune ist dennoch nicht verboten und lässt sich beispielsweise auch virtuell gut verbreiten.

Masken gehören weiterhin zum Alltag

„Masken haben in der Fastnacht ihre ganz besondere Bedeutung. In diesen spiegeln sie Kultur und Tradition unserer Karnevalshochburgen wieder. Doch derzeit ist eine andere Maske ein ganz wesentlicher Garant dafür, dass wir uns gegenseitig in die Augen schauen können“, verdeutlicht der Minister die Bedeutung der Trageverpflichtung einer medizinischen oder einer anderen geeigneten Maske.

Seit dem 25. Januar 2021 gilt: Eine medizinische Maske oder eine andere geeignete Maske ist unter anderem zu tragen

  • im öffentlicher Personenverkehr,
  • beim Einkaufen,
  • in Arbeits- und Betriebsstätten sowie Einsatzorten,
  • in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowie
  • während Veranstaltungen der Religionsausübung.

Polizei überwacht auch an Fastnacht die Corona-Regeln

„Die Regelungen der Corona-Verordnung gelten auch in der Fastnachtzeit. Grundsätzlich lassen bei Kontrollen die Beamtinnen und Beamten das nötige Fingerspitzengefühl walten. Angesichts der Lage kann freilich auch bei der Fastnacht kein Auge zugedrückt werden“, so Innenminister Thomas Strobl: „Wir haben allergrößtes Verständnis für die Närrinnen und Narren, aber es ist unbedingt notwendig, dass sich alle an die geltenden Corona-Regeln halten. Wenn wir die nächste Fastnacht wieder unbeschwert gemeinsam begehen möchten, dann sind in diesem Jahr Abstand und Disziplin angesagt. Und nächstes Jahr feiern wir die Fasnet doppelt“, betont der Innenminister abschließend.

***

Die detaillierten Regeln der aktuellen Corona-Verordnung finden Sie hier.

Test auf Corona-Virus
  • Corona-Pandemie

Erster nachgewiesener Corona-Fall vor einem Jahr

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Rettungswesen

Weitere Investitionen in Digitalfunknetz

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Fertigstellung des Erweiterungsbaus beim Polizeipräsidium Aalen

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Zumeldung zu Lärmuntersuchungen

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bei der Vorstellung des Sicherheitsberichts.
  • Sicherheit

Kriminalitätsbelastung weiter gesunken

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Stimmzettel in Wahlurne geworfen. Quelle: Fotolia
  • Corona-Pandemie

Corona-Verordnung für den Wahltag

Verkehrsunfall. (Bild: AdobeStock)
  • Polizei

Verkehrsunfallbilanz 2020

Minister Thomas Strobl und Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Silberhorn MdB im Gespräch mit Landrat Dr. Matthias Neth und Soldaten der Bundeswehr.
  • Corona-Pandemie

Bundeswehr unterstützt bei Pandemie-Bekämpfung

Zwei Notfallsanitäter bei einem Einsatz
  • Rettungsdienst

Bundesrat stimmt Gesetzesänderung zu

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Corona-Pandemie

Fastnacht im Zeichen der Vernunft

Fahrzeug des Rettungsdienstes
  • Rettungsdienst

Aktionstag zum Europäischen Notruf 112

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Yigal Unna, Leiter des Israelischen National Cyber Direcorate (l.), und Digitalisierungsminister Thomas Strobl (r.) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
  • CyberSicherheitsForum

Cybersicherheitskooperation mit Israel vereinbart

Polizei mit Maske
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Digitalisierungsminister Thomas Strobl (l.) und der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur, Steffen Bilger (r.), stellen die aktuellen Breitbandzahlen für Baden-Württemberg vor
  • Digitalisierung

Breitbandausbau im Land ist ein Erfolg

Cybersicherheitsagentur
  • Digitalisierung

Die Cybersicherheitsagentur kommt

Junge Polizeibeamtin.
  • Polizei

Umfrage zur Sicherheitslage und Arbeit der Polizei

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Corona Schnelltest wird durchgeführt.
  • Corona-Pandemie

Mehr als 1.900 Soldatinnen und Soldaten unterstützen

Stv. Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl übergibt weitere 100 Mio. Euro Breitbandfördermittel-
  • Digitalisierung

Mehr als 100 Millionen Euro für Breitbandausbau

Innenminister Thomas Strobl nimmt den Staffelstab für den Vorsitz der Innenministerkonferenz entgegen.
  • Innenministerkonferenz 2021

Baden-Württemberg übernimmt IMK-Vorsitz

Zwei Notfallsanitäter bei einem Einsatz
  • Rettungsdienst

Änderung des Notfallsanitätergesetzes

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Landtagswahl 2021

Parteien und Bewerber stehen fest