Polizei

Amtswechsel bei der Polizei

„Heute soll nicht Stuttgart 21 im Mittelpunkt stehen, sondern die Persönlichkeiten, die hier vorne sitzen.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall am Donnerstag, 28. Juli 2011, in Stuttgart bei der Amtseinführung des Präsidenten des Landeskriminalamts, Dieter Schneider, des Inspekteurs der Polizei, Gerhard Klotter, des Präsidenten des Polizeipräsidiums Stuttgart, Thomas Züfle, und der Verabschiedung des Polizeipräsidenten a. D., Siegfried Stumpf.

Mit Dieter Schneider werde ein „preußischer Schwabe“ Präsident des Landeskriminalamts Baden-Württemberg. Ihn zeichne aus, mit entsprechender Dienstauffassung, Disziplin, Energie, aber auch mit einer wohltuenden Bescheidenheit stets der „erste Diener“ der Polizei zu sein. Dabei habe er sich über das Land hinaus einen Namen gemacht, der für hohen Anspruch und Qualität stehe. Mit dem neuen Amt sei er verantwortlich für Fortschritte bei der Kriminalitätsbekämpfung im Land und auch für sensible Ermittlungsfelder wie Terrorismusbekämpfung, Organisierte, Wirtschafts- und Internetkriminalität. „Bei Ihnen wissen wir die Kriminalitätsbekämpfung in den besten Händen“, sagte Gall.

Gerhard Klotter, sein Nachfolger im Amt des Inspekteurs der Polizei, verfüge über einen breiten polizeilichen Erfahrungsschatz und kenne den Beruf von Grund auf. Er stehe für Veränderung und Innovation. Dabei sei er ein in der Polizei sehr gut vernetzter Mannschaftsspieler. „Das ist ideal, denn ein Inspekteur muss auch Brückenbauer sein. Brückenbauer zwischen Polizeipraxis, oberster Führung und Politik, zwischen operativer und strategischer, zwischen Landes- und Bundesebene“, sagte der Innenminister.

Polizeipräsident a. D. Stumpf werde heute offiziell aus dem Polizeidienst verabschiedet. Gall: „Sie waren und sind ein Mann der klaren Worte. Daher wäre es gerade Ihnen gegenüber unangemessen, heute so zu tun, als sei dieser Abschied ein ganz gewöhnlicher.“ Er sei der Überzeugung, dass am Ende eines beruflichen Weges der ganze Weg zähle, nicht nur ein Tag oder ein Einsatz. Stumpfs Lebensleistung umfasse fast 44 Jahre Polizeidienst. Nach der Ernennung zum Präsidenten im Jahr 2006 habe er die tiefgehende Strukturreform des Polizeipräsidiums Stuttgart umgesetzt. Er könne sich vorstellen, wie schwierig es als Präsident gewesen sei, im Spannungsfeld von Kommunalpolitik, Öffentlichkeit und den Kollegen zu stehen und die gegensätzlichen Interessen auszugleichen. Hinzu gekommen seien belastende Rahmenbedingungen wie Einsparungen im Haushalt und der Personalstellenabbau. Stumpf habe diese Herausforderungen mit hohem Sachverstand zuverlässig bewältigt. „Hierfür möchte ich Ihnen an dieser Stelle ausdrücklich meinen Dank und meinen Respekt aussprechen“, betonte Innenminister Gall.

„Thomas Züfle habe ich als neuen Polizeipräsidenten in Stuttgart ausgesucht, weil ich ihm zutraue, die schwierigen Aufgaben dieses Amts zu meistern“, sagte der Innenminister. Er bringe eine starke Persönlichkeit, soziale Kompetenz und viel Erfahrung mit. Ihm würden Eigenschaften zugeschrieben wie: Kommunikationstalent, Toleranz im Denken und Konsequenz im Handeln. Ein Mann, der die Fähigkeit und den Mut habe, auch hinter den Horizont zu schauen und neue Wege zu gehen.

Die Stuttgarter Polizei dürfe nicht auf den Konflikt Stuttgart 21 reduziert werden, denn täglich würden im Präsidium über 2.000 Menschen für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger einstehen. Deshalb seien ihm zum Schluss noch drei Botschaften wichtig: „Wir müssen nach vorne schauen und weiterhin allen friedlich demonstrierenden Menschen in dieser Stadt das Versammlungsrecht gewährleisten. Wir dulden keinerlei Gewalt. Hierzu zählt auch verbale Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamte. Und wir alle - Politik, Polizei, Demonstranten, Bürgerinnen und Bürger der Stadt - stehen in der Verantwortung, diesen Konflikt gewaltfrei auszutragen.“

Innenminister Gall: „Ich danke Herrn Stumpf für seinen über vier Jahrzehnte dauernden Dienst für die Polizei und das Land Baden-Württemberg. Den Herren Schneider, Klotter und Züfle wünsche ich für ihr neues Amt Zuversicht, Kraft und Mut für weise Entscheidungen.“

Zusatzinformation:

Die neue Polizeipräsidentin von Mannheim, Caren Denner, wird am Donnerstag, 11. August 2011, in Mannheim in ihr Amt eingeführt.

Quelle:

Innenministerium Baden-Württemberg
Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Corona-Virus

Polizei kontrolliert Maskenpflicht im ÖPNV

Polizeikräfte bei einem Einsatz im Fußballstadion.
  • Polizei

Polizeibilanz zur Fußballsaison 2019/2020

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Polizei

Pilotprojekt gegen Häusliche Gewalt

Jacken von Mitgliedern der Feuerwehr.
  • Feuerwehr

Jahresstatistik der Feuerwehren 2019

Verkehrsunfall. (Bild: AdobeStock)
  • Polizei

Beste Verkehrsunfallbilanz seit Einführung der Statistik

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • 70. Jahrestag

Charta der deutschen Heimatvertriebenen

Digitalisierungsminister Thomas Strobl besuchte die Geschäftsführung der Schwarz-Gruppe.
  • Digitalisierung

Minister Strobl besucht Schwarz-Gruppe

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Migration

14. Tätigkeitsbericht der Härtefallkommission

Grafische Darstellung von Coronaviren.
  • Coronavirus

Wenn Landesbedienstete in Risikogebiete reisen

Logo des Kompetenzzentrums gegen Extremismus in Baden-Württemberg.
  • Sicherheit

Konex - Anlaufstelle gegen Extremismus

Polizeinachwuchs wurde in Biberach an der Riß vereidigt.
  • Polizei

Polizeinachwuchs in Biberach an der Riß vereidigt

Staatssekretär Wilfried Klenk (l.), Polizeipräsident Udo Vogel (M.) und Polizeipräsident Prof. Alexander Pick (r.) (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Amtswechsel beim Polizeipräsidium Reutlingen

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Kommunen

Neuer Erster Landesbeamter für Schwarzwald-Baar-Kreis

Innenminister Thomas Strobl mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landrätekonferenz in Bruchsal
  • Kommunen

Landrätekonferenz zum Kampf gegen Covid-19

Feuerwehrmann vor einem Feuerwehrfahrzeug. Quelle: Tom Bilger
  • Corona-Virus

Hilfsprogramm für Vereine im Bevölkerungsschutz

Staatssekretär Wilfried Klenk bei der Vorstellung des Berichts zur Struktur- und Bedarfsanalyse der Luftrettung in Baden-Württemberg in Bruchsal (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Rettungsdienst

Luftrettungsgutachten für Baden-Württemberg veröffentlicht

Blick in ein Klassenzimmer des neuen Ausbildungsstandortes Herrenberg
  • Polizei

Startschuss für Polizeiausbildung in Herrenberg

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Landtag berät neues Polizeigesetz

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Kommunen

Dr. Daniela Hüttig wird Erste Landesbeamtin des Landkreises Tübingen

Logo des bundesweiten Warntags (Bild: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)
  • Bevölkerungsschutz

Land beteiligt sich am ersten bundesweiten Warntag

Person arbeitet mit Laptop von Zuhause.
  • Digitalisierung

Land und Komm.ONE schließen Vergleich

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Polizei nimmt mutmaßlichen Tatverdächtigen in Oppenau fest

Staatssekretär Klenk MdL besucht das Open-Air-Konzert in Ostfildern.
  • Polizei

Landespolizeiorchester musiziert in sozialen Einrichtungen

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl und Verkehrsminister Winfried Hermann MdL übergeben einen Enforcement Trailer an die Polizei.
  • Polizei

High-Tech für sichere Straßen