Verkehrssicherheit

Acht Schulbusse aus dem Verkehr gezogen

„Die Polizei hat zum Schuljahresbeginn landesweit 1.072 Schulbusse kontrolliert. Leider mussten acht Schulbusse aus dem Verkehr gezogen werden.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall am Dienstag, 4. Oktober 2011, in Stuttgart. Die gezielten Kontrollen hätten zu 281 Beanstandungen geführt. Beispielsweise seien bei 110 Bussen technische Mängel festgestellt worden. Aus dem Verkehr gezogen worden seien die acht Fahrzeuge wegen gravierender Mängel, wie defekter Bremsen oder Hinterachsen.

Die Landesregierung nehme die Befürchtungen und Ängste von Schülern, Eltern und Lehrern im Zusammenhang mit dem Schulweg sehr ernst. Immer wieder sei beispielsweise über überfüllte Schulbusse geklagt worden. „Die Polizei hat bei den aktuellen Kontrollen allerdings nur achtmal überfüllte Schulbusse festgestellt. In einem fuhren jedoch 25 Schülerinnen und Schüler mehr mit als zulässig. Ich hoffe das Bußgeld war für das Unternehmen genügend abschreckend“, sagte der Innenminister.

Die Schulbuskontrollen seien in die landesweite Aktion „Sicherer Schulweg“ eingebunden gewesen. „Diese Aktion ist uns sehr wichtig, denn jährlich verunglücken nach Auskunft der Unfallkasse Baden-Württemberg circa 18.500 Schüler auf dem Weg von und zur Schule“, sagte Gall. Deshalb unternehme das Land mit verschiedenen Aktionen, beispielsweise dem Programm Schüler-FAIR-kehr (Schülerlotsen und Busbegleiter) oder mit Trainingsprogrammen zusammen mit der Landesverkehrswacht, große Anstrengungen um die Schulwegsicherheit zu erhöhen. Mit den Schulbuskontrollen sei nun ein weiterer wichtiger Baustein hinzugefügt worden.

„Ich habe selbst an einer Schulbuskontrolle in Ochsenhausen im Landkreis Biberach teilgenommen. Schülerinnen und Schüler, Schulleitung und Busunternehmer haben die Kontrolle ausdrücklich begrüßt“, sagte Innenminister Gall. Dies decke sich mit den Erfahrungen aus den anderen Landesteilen von Baden-Württemberg. „Die Polizei kontrolliert für mehr Verkehrssicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Die Schulbuskontrollen sind dafür ein gutes Beispiel“, so Gall.

Weitere Informationen und Tipps rund um das Thema Verkehrssicherheit stehen im Internet unter: www.gib-acht-im-verkehr.de oder unter www.polizei-bw.de.

Quelle:

Innenministerium Baden-Württemberg
Frau nutzt Smartphone.
  • Polizei

Präventionsprogramm "Zivilcourage im Netz"

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Corona-Virus

Polizei kontrolliert Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV

Filmdreh mit dem Kleinen Zebra.
  • Verkehrssicherheit

Das kleine Zebra feiert sein 20-jähriges Jubiläum

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

WLAN-Symbol vor felsiger Landschaft.
  • Digitalisierung

Land veröffentlicht Breitbandbericht

Innenminister Thomas Strobl (r.) mit Klaus Danner (l.), Ombudsperson für die Flüchtlingserstaufnahme in Baden-Württemberg, bei der Übergabe des fünften Tätigkeitsberichts (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Migration

Tätigkeitsbericht der Ombudsstelle für die Flüchtlingserstaufnahme

Flugzeug auf dem Flugfeld.
  • Migration

Innenminister begrüßt Asylverfahren an EU-Außengrenze

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Spitzenfunktionen bei der Polizei neu besetzt

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber HN
  • Ehrenamt

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber in Heilbronn ausgezeichnet

Eine Bodycam auf der Schulter eines Polizisten (Bild: © Lichtgut/Leif Piechowski )
  • Polizei

Expertenanhörung zum Polizeigesetz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Ehrenamt

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Förderbescheidübergabe Bevölkerungsschutz
  • Corona

Corona-Hilfen für Bevölkerungsschutz

Innenminister Thomas Strobl lässt sich einen Außenlöschbehälter am Polizeihubschrauber zeigen.
  • Polizei

Brandbekämpfung aus der Luft

Vorsicht Schulkinder bei Schulbeginn
  • Sicherheit

Start der Aktion "Sicherer Schulweg"

Präsident des BBK Christoph Unger, Mannheims Erster Bürgermeister Christian Specht, Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl und der für Katastrophenschutz zuständige Staatssekretär von Rheinland-Pfalz Randolf Stich bei der zentralen Veranstaltung zum bundesweiten Warntag in Mannheim.
  • Bevölkerungsschutz

Bund, Länder und Kommunen erproben Warnsysteme

Verabschiedung Landrat Klaus Pavel
  • Verabschiedung

Landrat Klaus Pavel in den Ruhestand verabschiedet

Smart Cities Baden-Württemberg
  • Digitalisierung

Vier Städte gewinnen bei Smart City-Wettbewerb

Logo des bundesweiten Warntags (Bild: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe)
  • Bevölkerungsschutz

Bundesweiter Warntag steht kurz bevor

Innenminister Thomas Strobl zu Besuch beim Polizeipräsidium Heilbronn. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Besuch beim Polizeipräsidium Heilbronn

Sportkreistag Heilbronn
  • Sport

Innenminister Strobl besucht Sportkreistag Heilbronn

DFB Gespräch
  • Corona

DFB-Präsident Keller und Innenminister Strobl im Gespräch

Innenminister Thomas Strobl am Standort Herrenberg der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Neuer Hochschulstandort für Polizei in Herrenberg

Besuch Innenminister Thomas Strobl Konstanz und die Insel Mainau.
  • Feuerwehr

Vier neue Arbeitsboote für die Ölwehr auf dem Bodensee

Innenminister Thomas Strobl zusammen mit einer Polizeibeamtin (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Bessere Austattung für die Einsatzeinheiten der Polizei

Start der Kampagne E-Scooter-Kampagne #rideitright
  • Verkehrssicherheit

Start der Kampagne #rideitright