Corona-Virus

Erlass des Innenministeriums zu kommunalen Wahlen

Neue Präsidentin der Gemeindeprüfungsanstalt

Das Innenministerium hat einen Erlass an die Regierungspräsidien und Landratsämter zur Durchführung von kommunalen Wahlen herausgegeben. Der Erlass gibt Hinweise, wie Bürgermeisterwahlen und Bürgerentscheide sowie Gremiensitzungen in Corona-Zeiten durchgeführt werden können.

„Das Innenministerium hat heute einen Erlass an die Regierungspräsidien und Landratsämter mit ganz klaren und konkreten Hinweisen zur Durchführung von Wahlen gegeben. Bürgermeisterwahlen und Bürgerentscheide sind auch in dieser Zeit grundsätzlich möglich, aber ich sage klar: Der Infektionsschutz muss bei der Abwägung Vorrang haben. Im Ergebnis ist eine Absage durch die Rechtsaufsichtsbehörde möglich und nötig, wenn die ordnungsgemäße und rechtssichere Durchführung nicht gewährleistet ist. Ob das so ist, entscheidet das Regierungspräsidium bzw. das Landratsamt im konkreten Einzelfall. Und nochmal: Dabei ist dem Infektionsschutz im Zweifel Vorrang einzuräumen – das ist die klare Richtschnur des Innenministeriums. Falls eine Wahl durchgeführt wird, muss dem Infektionsschutz durch entsprechende Maßnahmen maximal Rechnung getragen werden – etwa durch entsprechend große Räumlichkeiten, ausreichend Abstand, Desinfektionsmittel, eine Begrenzung der Anzahl der Wahllokale, etwa auch besondere Werbung für die Briefwahl und Versendung der Briefwahlunterlagen schon mit der Wahlbenachrichtigung. Die Entscheidung soll in Absprache mit den Gemeinden getroffen werden. Die Gemeinden haben freilich selbst die Möglichkeit, die Wahlen in Absprache mit der Rechtsaufsichtsbehörde zu verschieben“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl am 31. März 2020.

„Damit lassen wir auch in Corona-Zeiten den Kommunen so viel Selbstverwaltung wie möglich und steuern so viel wie nötig. Wir lassen die Kommunen auch nicht alleine, sondern es gibt eine klare Richtschnur: Der Infektionsschutz geht im Zweifel immer vor", so Thomas Strobl. Die Landesregierung ist damit in der Konferenz des Ministerrats den Vorschlägen des Innenministers gefolgt.

Bürgermeisterwahlen und Bürgerentscheide

„Wir erreichen so – unter Beachtung des Infektionsschutzes – individuelle, gemeindebezogene Lösungen. Das stärkt auch die kommunale Selbstverwaltung. Dabei lassen wir die Kommunen nicht allein, sie erhalten eine Hilfestellung durch das Land. Zudem sind die Gemeinden mit ihren gewählten Bürgermeistern weiterhin voll handlungsfähig“, erklärte Minister Thomas Strobl.

Gremiensitzungen

„Zudem geben wir in dieser schwierigen Zeit den Gemeinderäten und Kreistagen neue und der Zeit angepasste Arbeitsmöglichkeiten. Wir wollen in die Corona-Verordnung die folgende Regelung aufnehmen: Während die Corona-Verordnung gilt, sollen die notwendigen Sitzungen des Gemeinderats, des Kreistags und ihrer beschließenden Ausschüsse auch als Telefon- oder Videokonferenz durchgeführt werden können. Freilich muss dabei der Öffentlichkeitsgrundsatz gewahrt bleiben: etwa durch die Übertragung der Schaltkonferenz in den Ratssaal. Dort können dann Zuhörerinnen und Zuhörer, insbesondere auch die Medien, den Verlauf der Sitzung öffentlich verfolgen. Zudem sollen die Kreistage – wie bereits bisher die Gemeinderäte – die Möglichkeit bekommen, Beschlüsse über Gegenstände einfacher Art auch im schriftlichen oder elektronischen Verfahren fassen zu können“, so Innenminister Thomas Strobl: „Auch damit helfen wir unseren Kommunen, ihre Arbeitsfähigkeit in schwierigen Zeiten zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu erhalten.“

Autobahnabfahrt auf der A81
  • Coronavirus

Positive Bilanz zum Pfingstwochenende

Digitalisierung, Thomas Strobl, eGovernment, digitalBW
  • Digitalisierung

Drei Projekte im Finale des eGovernment-Wettbewerbs

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Coronavirus

Polizei kündigt Kontrollen zu Pfingsten an

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe ist Braunsbach mitten im Wiederaufbau.
  • Krisenmanagement

4. Jahrestag der Flutkatastrophe von Braunsbach

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Bild zum Verfassungsschutzbericht 2018.
  • Sicherheit

Innenminister Thomas Strobl zum Verfassungsschutz

Exemplare des Grundgesetztes liegen auf einem Tisch.
  • Grundgesetz

20. Karlsruher Verfassungsgespräch

Rauschgifthandel ist eines der Hauptbetätigungsfelder der Organisierten Kriminalität.
  • Polizei

Erfolgreich im Kampf gegen Organisierte Kriminalität und Wirtschaftskriminalität

  • Digitalisierung

Schnelles Internet für den Hochschwarzwald

Urkunde über fast 1,7 Millionen Euro für fünf digitale Mobilitätsprojekte im Rahmen des Programms InKoMo 4.0.
  • Digitalisierung

1,7 Millionen für digitale Mobilitätslösungen

Foto 1
  • Gesundheit

Beibehaltung der Grenzkontrollen bis 15. Juni

Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl und EnBW CEO Dr. Frank Mastiaux unterzeichnen Kooperationsvereinbarung.
  • Cybersicherheit

Land und EnBW arbeiten bei Cybersicherheit zusammen

Foto 1
  • Grenzkontrollen

Lockerung für Pendler aus dem Ausland

Junge Polizeibeamtin.
  • Polizei

Sicher in Heidelberg

Neue Präsidentin der Gemeindeprüfungsanstalt
  • Land und Kommunen

Land ermöglicht kommunale Gremiensitzungen als Videokonferenz

Polizist kontrolliert den Verkehr.
  • Grenzkontrollen

Zwei Grenzübergänge nach Frankreich wieder geöffnet

Die Polizei Baden-Württemberg trauert. (Bild: Polizei Baden-Württemberg)
  • Polizei

Schweigeminute in Gedenken an getöteten Polizisten aus Nordrhein-Westfalen

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

1. Mai-Wochenende verläuft zufriedenstellend

Grafische Darstellung von Coronaviren.
  • Gesundheit

Corona-Verordnung Datenverarbeitung verkündet

Stempel mit Ordner und Schrift "geprüft".
  • Land und Kommunen

Amtsantritt der neuen Präsidentin der Gemeindeprüfungsanstalt

Polizist der Polizei Baden-Württemberg kontrolliert den Verkehr.
  • Grenzkontrollen

Zwei Grenzübergänge zu Frankreich öffnen wieder

Polizeipräsident Ekkehard Falk wurde in den Ruhestand verabschiedet.
  • Polizei

Polizeipräsident Falk in den Ruhestand verabschiedet

Digitalisierungsminister Thomas Strobl bei der Übergabe von Breitbandförderbescheiden per Videokonferenz.
  • Digitalisierung

32,4 Millionen Euro für 39 Breitbandprojekte

Ein Polizeibeamter kontrolliert einen Motorradfahrer.
  • Sicherheit

Zahl der Motorradunfälle im April erheblich gestiegen

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Extremismus

Extremismus instrumentalisiert Corona