Kunst & Kultur

Lange Nacht der Museen im Innenministerium

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.

Außergewöhnliche Perspektiven im Innenministerium: Erstmals Ausstellung zur Langen Nacht der Museen. Innenministerium und Kunst - das passt gut zusammen! Wo es sonst um Polizei, Bevölkerungsschutz oder Cybersicherheit geht, ist nun auch Raum für Kultur.

Die Lange Nacht der Museen findet am Samstag, 21. Mai 2022, wieder in Stuttgart statt. Mehr als 40 ausgewählte Museen, Galerien, historische Gebäude und Industriedenkmäler öffnen von 18 bis 1 Uhr ihre Türen – zum ersten Mal mit dabei ist auch das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen.

Dort zeigen 15 Fotografien die Faszination Mensch und Natur unter dem Namen Nada Brahma – Die Welt ist Klang. Die Ausstellung der in Schwäbisch Gmünd aufgewachsenen Künstlerin Ingrid Hertfelder kombiniert Pflanzen(teile) aus besonderen Perspektiven mit Ausschnitten von Landschaften und natürlichen Menschen. Getreu dem Ausstellungsthema „Die Welt ist Klang“ wird die Ausstellungseröffnung musikalisch von Hackberry untermalt. 

Eröffnet wird die Ausstellung vom Stv. Ministerpräsidenten und Minister des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Thomas Strobl, gemeinsam mit Autorin und Kuratorin Dr. Sabine Heilig sowie der Künstlerin Ingrid Hertfelder um 18 Uhr im Konferenzsaal im Innenministerium.

„Nach mehr als zwei Jahren coronabedingtem Verzicht auf Veranstaltungen, können wir das Innenministerium auch endlich wieder für Begegnungen, Veranstaltungen und auch für den Kunstgenuss öffnen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, sich nicht nur die Werke von Ingrid Hertfelder anzuschauen, sondern auch einen Blick in das Innenministerium zu werfen. So können wir unsere Arbeit für Bürgerinnen und Bürger greifbar machen und zeigen, welche Themen und Aufgaben wir für ihre ganz persönliche Sicherheit hier im Land aktiv angehen,“ sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl mit Blick auf die Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 21. Mai 2022 in Stuttgart.

Weitere Informationen

  • Der Zugang zum öffentlichen Bereich des Innenministeriums (Atrium 1, Konferenzbereich) ist während der Veranstaltung (21.05.2022, 18.00 Uhr bis 22.05.2022, 01.00 Uhr) nur mit einem Ticket möglich. Der Zugang erfolgt über den Eingang Wulle-Steg.
  • Die Ausstellung bleibt im Anschluss noch bis Mitte Juli 2022 frei zugänglich im Atrium 1 stehen.
  • Tickets können am Samstag, 21. Mai 2022 direkt im Innenministerium am Eingang Wulle-Steg erworben werden oder sind an VVK-Stellen bzw. online unter www.lange-nacht.de erhältlich.
Minister Strobl und Minister Herrmann beim Landestag der Verkehrssicherheit
  • Polizei

Landestag der Verkehrssicherheit in Ulm

Minister Strobl ud Präfektin Josiane Chevalier unterzeichnen das deutsch-französischen Wasserschutzpolizeistation
  • Polizei

Deutsch-französische Wasserschutzpolizeistation beschlossen

Eine Person schreibt auf der tastatur eines Laptops
  • Polizei

Klick. Klick. Hass.

MF-Antenne im Emmental
  • Digitalisierung

Neues Standorterfassungstool für die Suche nach Mobilfunkmasten

Die Teilnehmer des D16 Digitalministertreffens
  • Digitalisierung

D16 Digitalministertreffen in Heidelberg und Walldorf

Fahrzeug des Rettungsdienstes
  • Rettungsdienst

Neues Maßnahmenpaket für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im baden-württembergischen Rettungsdienst

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Dummy Image
  • Polizei

Freifahrtregelung in öffentlichen Verkehrsmitteln für Kriminalpolizistinnen und Kriminalpolizisten

Startschuss für das „Bürgeramt Virtuell“ (von links): Manfred Leutz (Leiter Amt für Digitales, Stadt Heidelberg), Minister Thomas Strobl, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner sowie Bernd Köster und Rudi Lerche (aktueller und ehemaliger Leiter des Bürgeramtes, Stadt Heidelberg). Auf dem Screen im Hintergrund und zugeschaltet ins „virtuelle Bürgeramt“: Ina Kindler (Bürger- und Ordnungsamt).
  • Digitalisierung

„Bürgeramt Virtuell“: Verwaltung eröffnet ihre digitale Außenstelle

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Zumeldung zu bundesweiten Exekutivmaßnahmen gegen vermutliche Mitglieder der verbotenen Vereinigung „Kalifatstaat“

  • Digitalisierung

Digitaltag 2022: Impulse für die digitale Kommune

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr

Feuerwehrmann vor einem Feuerwehrfahrzeug. Quelle: Tom Bilger
  • Bevölkerungsschutz

70 Millionen Euro für die Feuerwehren im Land

Gemeinsam
  • Öffentlicher Dienst

Gemeinsame Erklärung

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Stuttgarter Krawallnacht jährt sich zum zweiten Mal

Kranz von Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Landesbeauftragter für Vertriebene und Spätaussiedler, am Mahnmal in Bad Cannstatt.
  • Vertriebene

Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung

Hitze
  • Bevölkerungsschutz

Hitzewelle mit Extremtemperaturen in Baden-Württemberg

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Zwei Polizeibeamte sitzen im Polizeiauto und schauen auf einen Bildschirm, der Aufnahmen des neuen Dashcam-Systems zeigt.
  • Polizei

Übergabe der Dashcam-Systeme an die Polizei Baden-Württemberg

Ein Polizeibeamter kontrolliert einen Motorradfahrer.
  • Polizei

Erster landesweiter Aktionsmonat Motorrad erfolgreich

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Polizei

Gewalttat in der Katharinenschule in Esslingen am Neckar

20220610_MIN-Bundesrat
  • Breitband

Bundesrat stimmt Verordnung zum Internetzugang zu

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

  • Bundeswehr

Gelöbnis in Bruchsal

Streifenwagen der Polizei (Foto: Polizei Baden-Württemberg)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei