Digitalisierung

Der Kabinettsausschuss Digitalisierung nimmt seine Arbeit auf

Computerplatine.

Die Cybersicherheit wird im Digitalen Raum immer wichtiger. Hierauf liegt einer der Schwerpunkte des Kabinettsausschusses Digitalisierung.

„Die Digitalisierung ist eine Veränderung, die wir in allen Lebensbereichen merklich spüren. Die Digitalisierung verändert die Welt – und mit der Digitalisierung verändern wir die Welt. Es ist also an uns, ihr auch eine Richtung zu geben. Hier sind wir als Land vorangegangen. Wir haben die vergangenen fünf Jahre in diesem Bereich einen Schwerpunkt gesetzt und eine Investitionsoffensive beispiellosen Ausmaßes gefahren. Jetzt bekommt unsere Digital-Strategie ein Update“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Digitalisierungsminister Thomas Strobl nach der ersten Sitzung des Kabinettsausschusses Digitalisierung.

Kabinettsausschuss koordiniert Digitalisierungsaktivitäten

„Im Februar 2017 habe ich zum ersten Mal den Kabinettsausschuss Digitalisierung einberufen. Der nun erneut für diese Legislatur bis zum Jahr 2026 eingesetzte Kabinettsausschuss soll daran anknüpfen. Als Lenkungsgremium aller Ressorts wird der Kabinettsausschuss auch in dieser Wahlperiode die Digitalisierungsaktivitäten der Landesregierung koordinieren, abstimmen, bündeln und weiterentwickeln. Wir wollen die bisherige Erfolgsgeschichte Digitalisierung in Baden-Württemberg fortschreiben und den digitalen Wandel technologisch und gesellschaftlich Ambition aktiv gestalten“, erklärte Digitalisierungsminister Thomas Strobl. „Mehr als zwei Milliarden Euro hat das Land in den vergangenen fünf Jahren in die Digitalisierung Baden-Württembergs investiert. 70 Projekte wurden hier ganz konkret mit rund 400 Millionen Euro gefördert. Zum Beispiel haben wir mit dem Cyber Valley einen internationalen Forschungsleuchtturm auf- und ausgebaut. Im Bereich der Cybersicherheit leisten wir mit dem Aufbau der Cybersicherheitsagentur oder etwa der bestehenden Cyberwehr Pionierarbeit.“

Sicher im digitalen Raum

„Eines ist klar: Die Digitalisierung kann nur gelingen, wenn die Menschen sich auch im digitalen Raum sicher bewegen können. Deshalb werden wir eine umfassende Cybersicherheitsstrategie entwickeln: von der besseren Vernetzung der Cybersicherheitsakteure über konkrete Angebote für die staatliche Verwaltung und die Kommunen bis hin zur Stärkung der Gefahrenabwehr- und Strafverfolgungsbehörden oder der internationalen Zusammenarbeit. Das ist eine der ersten und vorrangigsten Aufgaben, die der Kabinettsausschuss angehen wird. Unser Ziel ist es, noch in diesem Jahr eine Cybersicherheitsstrategie zu beschließen“, so Digitalisierungsminister Thomas Strobl.

***

Kabinettsausschüsse sind bedeutende Instrumente der Landesregierung, um zentrale, ressortübergreifende und komplexe Fragestellungen zu bearbeiten. Im Kabinettsausschuss Digitalisierung werden unter anderem die Meilensteine für die Weiterentwicklung der Digitalisierungsstrategie digital@bw ressortübergreifend beraten und standortpolitische Leitlinien entlang der Schwerpunktthemen entwickelt. Der Kabinettsausschuss bereitet insbesondere die Entscheidungen für den Ministerrat bezüglich aller wichtigen Fragen der Digitalisierung vor.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Kunst & Kultur

Lange Nacht der Museen im Innenministerium

Sportlerehrung 2022 Polizei BW
  • Polizei

Sportlerehrung 2022

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

  • Heimattage

Offizieller Auftakt der Heimattage Baden-Württemberg in Offenburg

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Polizeivizepräsident Markus Eisenbraun
  • Polizei

Leitungswechsel bei der Polizei Baden-Württemberg

Polizeikräfte bei einem Einsatz im Fußballstadion.
  • Polizei

Fünf Jahre Stadionallianzen in Baden-Württemberg

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

50 Jahre Mobiles Einsatzkommando

Abgesicherter Unfallort. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Fahrtüchtigkeit im Blick

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl bei einem Interview.
  • Polizei

Statement von Minister Strobl aus aktuellem Anlass

Junger Polizist
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Rückansicht eines Motorrads auf einer Straße
  • Polizei

Verkehrssicherheit rund ums Motorrad

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Heimattage der Stadt Radolfzell
  • Heimattage

Programm der Heimattage 2022 vorgestellt

Polizeifahrzeug der Polizei Baden-Württemberg mit Trauerflor.
  • Polizei

15. Jahrestag des Mordes an Michèle Kiesewetter

Minister Strobl trägt sich in das Buch der Stadt Crailsheim ein. Quelle: Stadt Crailsheim

Verleihung des Scholl-Grimminger-Preises

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Kulturerbe im Osten

70 Jahre Bund der Vertriebenen

Gruppenfoto Polizeivizepräsident Josef Veser, Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, Po-lizeivizepräsident Reinhold Hepp, Polizeipräsident Bernhard Weber
  • Polizei

Leitungswechsel beim Polizeipräsidium Ulm

Schriftzug 112 - Feuerwehr. Quelle: Fotolia
  • Feuerwehr

Jahresstatistik der Feuerwehren 2021

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Zumeldung zum Polizeieinsatz in Boxberg-Bobstadt

Polizeimützen der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Auf dem Bild zu sehen sind Hauptpersonalratsmitglied Hans-Jürgen Kirstein, PVP Oskar Schreiber, StS Wilfried Klenk, Leitender Ministerialrat Dietrich Moser von Filseck
  • Polizei

Polizeivizepräsident Schreiber in Ruhestand verabschiedet