Polizei

Tag der offenen Hochschultür bei der Polizeihochschule

Einladung zum Tag der offenen Hochschultür in Villingen-Schwenningen

Am 17. Juli lädt die Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen zum Tag der offenen Hochschultür ein. Einfach vorbeikommen und reinschauen.

„Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen und die Polizei des Landes blicken stolz und selbstbewusst auf ihre Jubiläen. 70 Jahre das Land, 50 Jahre der Zusammenschluss der beiden Nachbarstädte Villingen und Schwenningen und nun schon mehr als 40 Jahre die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, die 1979 bundesweit als erste eigenständige Fachhochschule für die Polizei gegründet wurde. Coronabedingt konnte bislang dieses besondere Polizeijubiläum nicht begangen werden. Nun ist es umso schöner, dass in Villingen-Schwenningen beim Tag der offenen Hochschultür die Gelegenheit besteht, das Erreichte zu feiern, die Leistungsstärke zu demonstrieren und die Verbundenheit der Hochschule mit der Stadt und dem Land allen Besucherinnen und Besuchern mit einem attraktiven Programm näher zu bringen“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl mit Blick auf den Tag der offenen Tür an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen am Sonntag, 17. Juli 2022.

Polizei als Beruf und Berufung

An der Grundphilosophie der Hochschule hat sich in den vergangenen Jahrzehnten nichts geändert. Das Ziel ist es, Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten auszubilden oder weiterzuentwickeln, die mit großer Leidenschaft ihrem Beruf und ihrer Aufgabe im Rechtsstaat nachgehen. „Die bestmögliche Qualifikation für die Praxis war und ist oberstes Ziel der Ausbildung an der Hochschule. Dabei ist die Hochschule stets auf der Höhe der Zeit und greift auch die politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und technischen Veränderungen auf. Das Studium wird dadurch ständig den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Mehr als 16.500 Studierende sind seit Beginn des Studiums für den gehobenen Polizeivollzugsdienst im Jahr 1979 qualifiziert worden“, so Minister Thomas Strobl.

„Die größte Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg sorgt dafür, dass wir unser gesetztes Ziel erreichen: Mehr Sicherheit durch mehr Polizistinnen und Polizisten. Zum Erfolg gehört vor allem eine Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, der es gelungen ist, mit geringer Vorlaufzeit, aber enormer Motivation und herausragendem Engagement in kurzer Zeit unserem Anspruch gerecht zu werden. Das Team um Präsident Martin Schatz hat es geschafft, die große Zahl der Neueinstellungen zu bewältigen und gleichzeitig vor allem auch die Qualität der Ausbildung weiter auszubauen. Waren es 2017 noch ca. 890 Studierende auf dem Campus in Villingen-Schwenningen, so zählt die Hochschule aktuell 1.742 Polizistinnen und Polizisten, die gerade das Bachelor-Studium absolvieren. Das ist ein großes Verdienst der Macher vor Ort“, bekräftigte Innenminister Thomas Strobl die besondere Beziehung zwischen Stadt und HfPolBW.

Polizei als attraktiver Arbeitgeber

Für einen attraktiven Arbeitgeber gehört aber auch, dass die Bedingungen am Studienort und für die Studierenden die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen. Der seit 2010 auf dem Campus befindliche Kindergarten, der zurzeit umfassend modernisiert und erweitert wird, ist nur ein Beispiel dafür.

„Am Sonntag, 17. Juli 2022, gibt es was zu feiern und dazu lade ich alle an der Hochschule Interessierten herzlich ein. Genießen Sie diesen Tag und überzeugen Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit der Polizei. Ein attraktives und abwechslungsreiches Programm wird bei bestem Wetter ein Erlebnis für Groß und Klein werden – dazu wünsche ich allen einen schönen Aufenthalt – und vor allem viel gute Gespräche und Eindrücke“, so Innenminister Thomas Strobl abschließend.

Abgesicherter Unfallort. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Verkehrsunfallbilanz erstes Halbjahr 2022

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Start Nachwuchskampagne Bevölkerungsschutz
  • Bevölkerungsschutz

Ein Jahr Nachwuchskampagne im Bevölkerungsschutz

10.000 Einstellungen bei der Polizei
  • Polizei

10.000 Einstellungen bei der Polizei

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Staatssekretär Klenk und Landespolizeipräsidentin Hinz beim Amtswechsel des Polizeipräsidiums Stuttgart
  • Polizei

Amtswechsel beim Polizeipräsidium Stuttgart

Gruppenbild zum Amtswechsel im Polizeipräsidium Pforzheim
  • Polizei

Amtswechsel im Polizeipräsidium Pforzheim

Eine Person schreibt auf der tastatur eines Laptops
  • Hass und Hetze

Initiative Toleranz im Netz

Minister Strobl und Ministerpräsident Kretschmann verlassen den Krisengipfel Gas.
  • Energieversorgung

Krisengipfel Gas - Baden-Württemberg rückt zusammen

100 Jahre Bergwacht Schwarzwald
  • Rettungsdienst

100 Jahre Bergwacht Schwarzwald

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Brennender Wald
  • Feuerwehr

Sehr heiße Sommertage

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Zumeldung zum Brandanschlag am türkischen Generalkonsulat in Stuttgart

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Rechtsverordnungen zur Einrichtung von Waffenverbotszonen

Gruppe der Feuerwehrleute, die am Politprojekt Waldbrandbekämpfung teilnehmen
  • Feuerwehr

Start des Pilotprogramms zur Waldbrandbekämpfung

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Titelseite des Verfassungsschutzberichts 2021
  • Verfassungsschutz

Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet die AfD

Minister Strobl stellt den Verfassungsbericht 2021 vor
  • Verfassungsschutz

Verfassungsschutzbericht 2021 vorgestellt

Ehrenzeichen Bevölkerungsschutz
  • Bevölkerungsschutz

Verleihung des Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichens 2021

v.l.n.r.: Staatssektretär Wilfried Klenk, bisheriger stellvertretender Leiter des Landespolizeipräsidiums Baden-Württemberg Dietrich Moser von Filseck und Landespolizeipräsidentin Dr. Stephanie Hinz
  • Polizei

Stv. Leiter des Landespolizeipräsidiums Baden-Württemberg in den Ruhestand verabschiedet

Minister Strobl und EU-Kommissar Lenrčič haben sich in Brüssel zu einem gespräch über den europäischen Katastrophenschutz getroffen.
  • Feuerwehr

Pilotprojekt zur Waldbrandbekämpfung

Thomas Strobl, Bülent Ceylan, Thomas Hitzlsperger
  • Hass und Hetze

Gemeinsam für Vielfalt und Toleranz

Minister Strobl begrüßt ehrenamtliche Herlfer
  • Bevölkerungsschutz

Helferempfang auf dem Hockenheimring

Stau auf der Autobahn. Quelle: Fotolia
  • Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr