Computerplatine.

Digitalisierung

Mehr als zwei Milliarden Euro hat allein das Land in den vergangenen fünf Jahren im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw in die Digitalisierung unseres Landes investiert. 70 Projekte wurden hier ganz konkret mit rund 400 Millionen Euro gefördert, von denen viele inzwischen abgeschlossen oder weit fortgeschritten sind. Insgesamt wurden zudem seit 2016 über drei Milliarden Euro an Landes- und Bundesmitteln für den kommunalen Breitbandausbau verwendet; davon allein 821 Mio. Euro im Jahr 2021. Auch 2022 werden mehrere hundert Millionen Euro für die Breitbandinfrastruktur und weitere wichtige Projekte zur Gestaltung des digitalen Wandels bereitgestellt.

  • digital@bw

Digitalisierungsstrategie als digitale Agenda

Die Herausforderungen der Digitalisierung sind vielfältig. Die ressortübergreifende Strategie der Landesregierung soll diesen umfassenden Prozess gestalten und steuern: Aufgaben identifizieren, Handlungsfelder definieren, Lösungen präsentieren.

Breitbandausbau in Kommunen.
  • Schnelles Internet

Breitbandausbau

Damit die Kommunen Baden-Württembergs noch zügiger an das schnelle Internet angeschlossen werden, geht das Land bei der Breitbandförderung in die Offensive. So erhöht Baden-Württemberg beispielsweise seine Förder-Pauschalen und erhöht die zur Verfügung stehenden Mittel.

Cybersicherheitsagentur
  • Sicherheit im digitalen Raum

Cybersicherheit

Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche. Und je digitaler unser Leben, unsere Arbeit und die Welt um uns herum werden, desto mehr Angriffsstellen gibt es für Cyberkriminelle. Daher ist Cybersicherheit eines der Querschnittsthemen der Digitalisierungsstrategie digital@bw des Landes.

Aufs Amt in Unterwäsche
  • Onlinezugangsgesetz

Digitale Verwaltung

Die Digitalisierung kann helfen, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger sowie der Geschäftstätigkeit und Produktivität der Unternehmen zu verbessern und eine nachhaltige und generationengerechte Entwicklung in den Kommunen voranzutreiben. Wir wollen Baden-Württemberg zum Vorreiter für digitale Dienste einer modernen und bürgernahen Verwaltung 4.0 machen.

Eine Hand hält ein Smartphone und es gehen mehrere Symbolbilder in Kreisen ab, welche Bereiche digital berührt werden
  • CIO/CDO und Abteilung

CIO/CDO und Abteilung für Digitalisierung

Der Chief Information und Digital Officer (CIO/CDO), Stefan Krebs, koordiniert die Digitalisierungsaktivitäten der Ministerien und setzt zielgerichtete Impulse. Den operativen Arm des CIO/CDO bildet die Abteilung Digitalisierung.

Teilnehmer einer Besprechung. Quelle: Fotolia
  • Länderübergreifende Zusammenarbeit

IT-Planungsrat

Digitalisierung heißt, sich zu vernetzen. Der IT-Planungsrat verfolgt deshalb länderübergreifend das Ziel, eine lückenlose und medienbruchfreie elektronische Kommunikation zwischen den Behörden von Bund, Ländern und Kommunen zu ermöglichen.

Serviceportal BW
  • Digitale Verwaltung

service-bw

Das Portal ermöglicht das schnelle Auffinden von Behörden- und Verwaltungsinformationen und bildet die Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes in Baden-Württemberg.