Höherer Verwaltungsdienst

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Höherer Verwaltungsdienst

  • Zwei Personen vor einem Bücherregal. Quelle: Fotolia.

Informationen für Bewerberinnen und Bewerber, besonders für Juristinnen und Juristen.

Sie suchen eine spannende Aufgabe mit vielfältigen Perspektiven? Sie suchen einen Arbeitgeber, bei dem Sie in einem modernen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitsmodellen herausfordernde, abwechslungsreiche und interessante Aufgaben meistern können? Sie wollen Beruf und Familie miteinander in Einklang bringen? Sie haben den Kopf voller Ideen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Flyer "Juristinnen und Juristen im höheren Verwaltungsdienst in der Innenverwaltung" (PDF)

Wir bieten

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortliche Tätigkeit auf allen Gebieten der Innenverwaltung
  • die Möglichkeit der aktiven und kreativen Mitgestaltung in Führungspositionen in einer modernen und kundenorientierten Verwaltung
  • Einsatzmöglichkeiten in ganz Baden-Württemberg (vor allem in den Landratsämtern, Regierungspräsidien und im Innenministerium)
  • leistungsbezogene Aufstiegschancen
  • diverse Fortbildungsmöglichkeiten, insbesondere auch zu Beginn als Einführungsfortbildung
  • Personalentwicklung durch Bewährungsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen der Verwaltung
  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • flexible Beurlaubungs- und Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten sowie Telearbeitsplätze

Wir erwarten

  • bei Juristinnen und Juristen zwei juristische Staatsexamina mindestens im mittleren Prädikatsbereich
  • bei anderen Studienabschlüssen einen deutlich überdurchschnittlichen Universitätsabschluss sowie die erfolgreiche Absolvierung des Vorbereitungsdienstes für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst (Verwaltungsreferendariat) mit Staatsprüfung mindestens im mittleren Prädikatsbereich. Das Verwaltungsreferendariat wird in Baden-Württemberg jedoch seit einigen Jahren nicht mehr angeboten.
  • ein Lebensalter unter 42 Jahren
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union

... sowie natürlich

  • Kontaktfreudigkeit, Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit
  • Teamfähigkeit und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachrichtungen
  • Bereitschaft zu einer selbstständigen und verantwortungsvollen Tätigkeit
  • Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick
  • Freude an einer kreativen und gestaltenden Tätigkeit
  • Bereitschaft, sich durch berufsbegleitende Fortbildungen weiter zu qualifizieren
  • Aufgeschlossenheit für wechselnde Funktionen und Aufgabenbereiche

Bitte beachten Sie auch unsere Stellenausschreibungen. Dort finden Sie nähere Informationen zu Behörden und Dienststellen bei denen aktuell ein Bedarf besteht.

Ihre Bewerbung

Sie können sich jederzeit bei uns um eine Stelle im höheren Verwaltungsdienst bewerben. Feste Einstellungstermine haben wir nicht. Wir stellen laufend qualifizierte Juristinnen und Juristen für die Innenverwaltung des Landes Baden-Württemberg ein.

Am besten bewerben Sie sich, sobald Ihnen die vorläufige Bescheinigung des Landesjustizprüfungsamts über das Bestehen der Zweiten juristischen Staatsprüfung vorliegt. Das Zeugnis der Zweiten juristischen Staatsprüfung reichen Sie in diesem Fall bitte umgehend nach.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an das

Innenministerium
Baden-Württemberg
Personalreferat
Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung. Sobald wir Sie in die engere Auswahl nehmen, laden wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch in Form eines eintägigen Assessmentcenters ein. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass vom Eingang Ihrer Bewerbung bis zu einer Einladung zum Vorstellungsgespräch mehrere Monate vergehen können, abhängig von der Anzahl freier Stellen. Falls wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen können, schicken wir Ihre Bewerbungsunterlagen in der Regel nach den mündlichen Prüfungen der baden-württembergischen Zweiten juristischen Staatsprüfung, im April beziehungsweise Oktober, zurück.

Bitte informieren Sie uns zeitnah, wenn Sie Ihre Bewerbung nicht mehr aufrecht erhalten. Ihre Nachricht hilft uns, die Einstellungsrunde schneller und effizienter zu organisieren.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, wie Gebühren, Reisekosten und sonstige Auslagen, können wir Ihnen leider nicht erstatten.

Ihre Bewerbungsunterlagen

Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben folgende Bewerbungsunterlagen bei. Geben Sie auch Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse an, so dass wir Sie bei Bedarf kurzfristig erreichen können.

Die entsprechenden Vordrucke finden Sie hier:

Bewerbungsunterlagen (PDF)

Personalbogen (PDF)
Bitte auf weißem Papier, einseitig, ausdrucken.
Fremdsprachenkenntnisse führen Sie bitte bei Nr. 15 auf und bewerten Sie diese, zum Beispiel in Grundkenntnisse, gute beziehungsweise sehr gute Kenntnisse, verhandlungssicher in Wort und Schrift.

Studien- und Prüfungsübersicht (DOC)
Die Übersicht bitte an Ihre Besonderheiten anpassen, auf maximal einer Seite ausdrucken und lose Ihrer Bewerbung beifügen.

Belehrung und Erklärung zur Verfassungstreue (PDF)
Bitte auf weißem Papier ausdrucken.

Sobald wir Sie zum Vorstellungsgespräch einladen, werden wir beim Bundeszentralregister noch ein Führungszeugnis anfordern. Für die Einstellung benötigen wir von Ihnen auch ein amtsärztliches Zeugnis über Ihre gesundheitliche Eignung. Einen entsprechenden Untersuchungsauftrag für die Untersuchung bei einem Gesundheitsamt werden Sie von uns beim Vorstellungsgespräch erhalten.

Ihre berufliche Entwicklung

Wir möchten, dass Sie in Ihren ersten Dienstjahren möglichst viel von der Innenverwaltung des Landes Baden-Württemberg kennen lernen und auf allen Ebenen der Landesverwaltung tätig werden.

Sie beginnen Ihre Laufbahn in der Regel als Regierungsrätin oder Regierungsrat im Beamtenverhältnis auf Probe. Zumeist in einem der 35 Landratsämter Baden-Württembergs. Im Landratsamt als unterer staatlicher Verwaltungsbehörde sind Sie in rechtsberatender Funktion und oft auch bereits als Führungskraft tätig. Dort sammeln Sie drei bis fünf Jahre erste Erfahrungen in der Verwaltung.

Anschließend werden Sie in einem der vier Regierungspräsidien Baden-Württembergs eingesetzt.

Sie sollten auch in einem Ministerium des Landes Erfahrungen sammeln. In der Regel im Innenministerium, es kommen aber auch andere Ministerien wie das Staatsministerium, das Kultusministerium, das Wissenschaftsministerium, das Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum, das Ministerium für Arbeit und Soziales oder das Umweltministerium in Betracht.

Die Laufbahn des höheren Verwaltungsdienstes eröffnet Ihnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten auf allen Ebenen der Landesverwaltung, in allen Landesteilen Baden-Württembergs und darüber hinaus. Als weitere interessante Dienststellen kommen auch in Betracht: Landtagsverwaltung, Rechnungshof, Justiz, Landesamt für Verfassungsschutz, Landesbeauftragter für den Datenschutz, Vertretung des Landes beim Bund in Berlin oder bei der Europäischen Union in Brüssel.

Weitere Fragen?

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an das

Innenministerium Baden-Württemberg
Personalreferat
Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Ansprechpartner:

Andreas Mathäs
Ministerialrat
Telefon: 0711/231-3120
Andreas.Mathaes@im.bwl.de

Elke Ehmann
Telefon: 0711/231-3127
Elke.Ehmann@im.bwl.de



Haben Sie eine Frage
an uns?

Verwandte Meldungen


Digitalkonferenz Cybersecurity

Digitalisierungsminister Thomas Strobl: „Cybersicherheit ist die Grundlage für eine gelungene Digitalisierung.“


Europa

Der Stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl zu Besuch bei EU-Kommissions-Präsident Jean-Claude Juncker


Heidelberg, Konstanz und Ludwigsburg bewerben sich um Titel „Digitale Stadt“


Minister

Baden-Württemberg und Saarland unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur Bekämpfung der Cyberkriminalität


Verkehr

Wochenendprognose für den Verkehr


16 Millionen Euro für 101 Breitbandförderbescheide Digitalisierungsminister Thomas Strobl: „ Der Breitbandausbau im Land hat Hochkonjunktur“


Minister

Minister Thomas Strobl stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor: „Baden-Württemberg steht auf einem Spitzenplatz!“


CIO

Rhein-Neckar ist Vorbild für länderübergreifende Verwaltungszusammenarbeit


Minister

Innenminister Thomas Strobl: „Fahndungsdruck und hohe Kontrolldichte: Die Zeiten für Einbrecher werden schlechter – und das ist gut so!“


Minister

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen informiert sich über den Verlauf der ersten gemeinsamen Übung zwischen Polizei und Bundeswehr „GETEX“


digital@bw

Landesregierung stärkt Verwaltung 4.0: E-Akte auf den Weg gebracht


Verkehrswarndienst

Jahresbilanz 2016 der Landesmeldestelle für den Verkehrswarndienst


Minister

Partnerschaft „Sicherer Alltag“ zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Freiburg steht


Minister

Statement von Minister Strobl zur Verfügung Stadt Gaggenau


Fastnachtsbilanz

1.510 Fahrzeuglenker müssen mit dem Entzug der Fahrerlaubnis oder mit einem Fahrverbot rechnen

Porträt

Thomas Strobl

Innenminister

 

Mehr

 

 

Porträt von Innenminister Thomas Strobl. Quelle: Laurence Chaperon
Logo und Schriftzug service-bw Ihre Verwaltung im Netz

Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Fußleiste