Polizeiliche Kriminalstatistik

Erfolgreiche Polizeiarbeit

Polizeiliche Kriminalstatistik

  • Spurensuche nach einem Einbruch. Quelle: www.polizei-beratung.de

Baden-Württemberg erreichte auch im Jahr 2017 bundesweit einen Spitzenplatz im Bereich der Inneren Sicherheit. Die Kriminalitätsbelastung war im zweiten Jahr in Folge rückläufig und lag bei 5.295 Straftaten je 100.000 Einwohner – so niedrig wie seit dem Jahr 1990 nicht mehr. Zusätzlich hat die Polizei die Aufklärungsquote auf über 62 Prozent gesteigert, einem neuen Zehnjahreshoch.

Im Jahr 2017 wurden in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) insgesamt 579.953 Straf-taten registriert und somit 4,8 % weniger als im Vorjahr. Ohne ausländerrechtliche Verstöße war der Rückgang mit 4,9 % auf 557.775 Straftaten noch stärker ausgeprägt. Die rück-läufigen Fallzahlen erstreckten sich auf nahezu alle Deliktsbereiche. So setzte sich bei den Wohnungseinbrüchen der positive Trend des Vorjahres fort. Die Fallzahlen gingen um 24 Prozent zurück, bei weniger Tatverdächtigen und einer vergleichsweise hohen Aufklärungsquote von nahezu 22 Prozent. Erstmals seit fünf Jahren war auch ein Rückgang der durch Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie Flüchtlingen begangenen Straftaten zu verzeichnen. Auffällig hierbei war eine Verlagerung bestimmter Straftaten wie Körperverletzungs- und Rauschgiftdelikten weg von Asylbewerberunterkünften in den öffentlichen Raum. Die Anzahl der Aggressionsdelikte im öffentlichen Raum war im Jahr 2017 leicht gesunken um 1,3 Prozent. Delikte der einfachen Körperverletzung bildeten den Schwer-punkt in diesem Bereich. Die Rauschgiftkriminalität verzeichnete hingegen im siebten Jahr in Folge einen Anstieg. Im Jahr 2017 stiegen die Fallzahlen nochmals um 10,2 %. Einflussfaktoren sind die hohe Verfügbarkeit und der vereinfachte Vertrieb von Drogen, auch über das Internet beziehungsweise Darknet. Da es sich bei der Rauschgiftkriminalität um ein klassisches Kontrolldelikt handelt, ist die Zunahme auch Ergebnis intensiver polizeilicher Ermittlungen.

Bei Interesse an tiefergehenden Informationen zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2017 für Baden-Württemberg können Sie hier auf den Sicherheitsbericht des Landes zugreifen.