Datenschutzerklärung zum Chatbot COREY

1.    Allgemeines

Mit diesem Datenschutzhinweis informieren wir Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung des Chatbot COREY. 

Für das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein wichtiges Anliegen. Die Verarbeitung Ihre personenbezogenen Daten entsprechen dem anwendbaren Datenschutzrecht, insbesondere nach den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (VO 2016/679; DSGVO).

Die Informationen nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu diesem Online-Angebot werden im Folgenden erläutert (Informationen in leichter Sprache).

2.    Verantwortlicher und Kontaktdaten Datenschutzbeauftragte

Verantwortlicher nach Artikel 4 Nummer 7, Artikel 5 Absatz 2 und 13 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO ist das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg. Innerhalb des Ministeriums ist die Online-Redaktion verantwortlich für dieses Online-Angebot.

Die verantwortliche Redaktion dieses Internetangebots erreichen Sie unter:

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart
Pressestelle@im.bwl.de

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration erreichen Sie unter:

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Behördliche Datenschutzbeauftragte
Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart
Datenschutzbeauftragte@im.bwl.de
 

3.    Umfang und Art und Weise der Datenverarbeitung

Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten durch den Corey Chatbot über folgende Wege:

  • Wenn Sie mit dem Corey Chatbot interagieren, Ihre öffentlichen Profilinformationen (u.a. den Anzeigenamen).
  • Wenn Sie mit dem Corey Chatbot interagieren, indem
    • Sie einen Beitrag mit personenbezogenen Daten im Chatfenster angeben,
    • Sie über die Feedbackfunktion personenbezogene Daten angeben,
    • zur statistischen Auswertung.

Zu dem im Rahmen der Nutzung des Corey Chatbots verarbeiteten personenbezogenen Daten gehören im Einzelnen folgende Bestandsdaten:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • verwendetes Betriebssystem
  • die zuvor besuchte Seite

Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO).

Im Rahmen der Nutzung des Chatbot Corey, erheben wir darüber hinaus keine weiteren personenbezogenen Daten. 

Ihre im Chatfenster getätigten Eingaben dienen der Beantwortung Ihrer gestellten Fragen und der mit dem Chatbot geführten Konversation. Diese Konversationsdaten werden in einem von der Komm.ONE AöR betriebenen System an Werktagen 24 Stunden, am Wochenende bis zu 72 Stunden vorgehalten. Ihre Angaben im Feedback-Formular werden zur Verbesserung der Antwortqualität und zur Fehlerbehebung ausgewertet. Diese ebenfalls auf einem von der Komm.ONE AöR betriebenen System gespeicherten Feedbackdaten werden nach sieben Tagen gelöscht.

Das Innenministerium Baden-Württemberg wertet Daten allein für statistische Zwecke aus, um die Nachfrage zu messen, für die Analyse der Chatverläufe, zur Verbesserung der Antwortqualität des Chatbots und zur Fehlerbehebung. Das Ministerium hat keine Möglichkeit, diese Daten einer bestimmten Person zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Wir erheben diese Daten auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 4 LDSG, um Ihnen dieses Online-Angebot in Form eines Chatbots zur Wahrnehmung unserer Aufgaben im öffentlichen Interesse zur Verfügung stellen zu können. 

4.    Cookies

Damit Sie den Chatbot nutzen können, werden so genannte Session-Cookies verwendet. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Die Session-Cookies sind nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Internetseite abgelegt. Sie werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres Onlineangebots beendet haben und den Browser schließen. Auch insoweit verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur zur Bereitstellung des Online-Angebots auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 4 LDSG.

Über die Verwendung von Cookies zur Analyse der Besucherzugriffe auf diesen Chatbot informieren wir Sie im folgenden Abschnitt „Verwendung des Analyse-Tools Matomo“.

5.    Verwendung des Analyse-Tools „Matomo“

Zur bedarfsgerechten Gestaltung und laufenden Verbesserung des Chatbots benutzt dieser „Matomo“, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Wir nutzen Matomo auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (das heißt Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit § 4 LDSG).

Matomo verwendet sogenannte Cookies, Textdateien, die auf Ihren Computern gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite werden auf Servern der Komm.ONE AöR in Deutschland gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Die über das Analyse-Tool "Matomo" erhobenen Statistikdaten werden bereits bei der Erhebung anonymisiert und die Ergebnisse längstens 2 Jahre gespeichert.

Sie können der Verwendung Ihrer Daten durch Matomo auch widersprechen, indem sie von der nachfolgenden dargestellten Möglichkeit Gebrauch machen:

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, können Sie durch Klicken des folgenden Links den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser ablegen.

Dabei wird auf Ihrem Browser ein Cookie gespeichert, der lediglich die Information enthält, dass über Sie durch Matomo keinerlei Daten erhoben werden dürfen. Zuvor bereits abgelegte Cookies werden dann gelöscht. Sollten Sie jedoch einmal sämtliche Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie der Verwendung Ihrer Daten ggf. erneut widersprechen.

Ihr Besuch unserer Internetplattform wird aktuell durch Matomo-Webanalyse erfasst. Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

6.    Sicherheit

Die Übertragung ihrer Fragen und Analysedaten an den Chatbot erfolgt sicher durch eine SSL-Verschlüsselung (Transportverschlüsselung). Eine Dateninhaltsverschlüsselung erfolgt nicht. Der Zugriff auf die Systeme des Chatbot ist durch Firewalls geschützt, die unberechtigte Zugriffe von außen verhindern.

7.    Betroffenrechte

  1. Auskunftsrecht: Sie haben jederzeit das Recht formlos und ohne Begründung Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten zu bekommen. Dies gilt auch für deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Diese Auskunft erhalten Sie kostenlos (Artikel 15 DSGVO). Auskunft über die gespeicherten Daten gibt Ihnen die Online-Redaktion des Innenministeriums: pressestelle@im.bwl.de
  2. Berichtigungsrecht, Widerrufsrecht und weitere Rechte: Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Artikel 16 DSGVO, Artikel 17 DSGVO, Artikel 18 DSGVO). Im Fall der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung können Sie jederzeit Beschwerde bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Landesbeauftragten für den Datenschutz, einreichen. Haben Sie uns eine Einwilligung erteilt, können Sie diese grundsätzlich mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Artikel 7 DSGVO).
  3. Widerspruchsrecht: Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten nicht auf der Grundlage einer Einwilligung, sondern aufgrund eines gesetzlichen Tatbestandes wie Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO verarbeiten, können Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen (Artikel 21 DSGVO).
  4. Löschen von Daten: Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzerinnen und Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzerinnen und Nutzer des Online-Shops, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

8.    Aufsichtsbehörde und Beschwerdemöglichkeit

Mit Ihrem Anliegen bezüglich Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden. Es steht Ihnen aber auch frei, sich mit einer Beschwerde an den 

Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW)

Hausanschrift: Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Telefon: 0711/61 55 41-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

zu wenden. Er führt die datenschutzrechtliche Aufsicht über das Innenministerium Baden-Württemberg.