Telekommunikationstechnik

Digitalfunknetz

Telekommunikationstechnik

  • Polizistin am Polizeifunk im Streifenwagen. Quelle: Polizei Baden-Württemberg

Wer die Polizei anruft, nutzt in aller Regel öffentliche Telekommunikationsnetze, in Notfällen den Notruf 110. Für die interne Kommunikation der Polizei sind die Dienststellen aus Sicherheitsgründen untereinander in einem Telekommunikationssondernetz verbunden. Dieses kann für die Sprach-, Daten-, Text- und Bildübertragung genutzt werden.

Ihre mobile Kommunikation betreibt die Polizei künftig über ein sicheres und hochverfügbares Digitalfunknetz. Hierzu wurden in Baden-Württemberg 652 Funkstandorte eingerichtet und in das bundesweit einheitliche Digitalfunknetz integriert. Damit können erstmals alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (kurz BOS), wie Polizeien, Feuerwehren, Zoll und Rettungsdienste in einem gemeinsamen Netz bundesweit miteinander kommunizieren.


Logo und Ärmelabzeichen der Polizei Baden-Württemberg

Fußleiste