Mittlerer Verwaltungsdienst

Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt

Mittlerer Verwaltungsdienst

  • Gebäude mit der Aufschrift Rathaus. Quelle: Fotolia

Der mittlere Verwaltungsdienst - Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt
 
Bürgermeister- und Landratsämter, Regierungspräsidien und viele Hochschulverwaltungen bieten Schulabgängern mit mittlerer Reife eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung für den mittleren Verwaltungsdienst, die mit der Berufsbezeichnung Verwaltungswirtin beziehungsweise Verwaltungswirt abschließt.
 
Die Ausbildung dauert zwei Jahre. An eine 1 ½ jährige praktische und theoretische Ausbildung bei der Ausbildungsstelle und an der Berufsschule schließt sich ein 6monatiger Lehrgang an einer der drei kommunalen Verwaltungsschulen in Esslingen, Karlsruhe oder Hechingen an, der mit der Staatsprüfung abschließt. Die Ausbildungsvergütung beträgt rund 1.092 € monatlich (ab 1. März 2016 rund 1.122 € monatlich).
 
Verwaltungswirt/in - ein interessanter, vielseitiger Beruf bei Rathäusern, Landratsämtern, Regierungspräsidien und anderen Behörden in den Bereichen Personal, Kultur, Umwelt, Soziales, Finanzen mit hervorragenden Aufstiegschancen.
 
Die Ausbildung beginnt jährlich zum 1. September. Bewerbungen sind an eine ausbildende Behörde nach Wahl zu richten. Die Bewerbungstermine sind bei den einzelnen Behörden unterschiedlich und müssen dort erfragt werden.