Feuerwehr

Soforthelfer in Not- und Unglücksfällen aller Art.

Feuerwehrmann vor einem Feuerwehrfahrzeug. Quelle: Tom Bilger
Schriftzug Feuerwehr auf dem Dachaufsatz eines Feuerwehrfahrzeugs (Foto: © Innenministerium)
  • Für Ihre Sicherheit

Allgemeines

Im deutschsprachigen Raum besteht ein einzigartiges Feuerwehrsystem mit einer sehr hohen Sicherheitsqualität. Angestrebt wird, dass die Gemeindefeuerwehren innerhalb von zehn Minuten nach der Alarmierung Einsatzkräfte an der Einsatzstelle zur Verfügung haben.

Schnelle Retter_Quelle Michael Karl.
  • Engagement ist gefragt

Schnelle Retter

Rund 170.000 Bürgerinnen und Bürger unseres Landes engagieren sich in unseren Feuerwehren. Der Wunsch, anderen zu helfen, die Begeisterung für die Technik, die Freude am Gemeinschaftserlebnis oder die persönliche Herausforderung im Einsatzgeschehen sind gute Gründe, Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann zu werden.

Aufgaben und Organisation_Quelle Michael Karl.
  • Leistungsfähige Feuerwehr

Aufgaben und Organisation

Die Gemeinden unterhalten eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr. Die Land- und Stadtkreise betreiben ständig besetzte Leitstellen für die Feuerwehren und unterstützen die Gemeindefeuerwehren bei der Ausbildung und bei Beschaffungen.

Feuerwehrfahrzeug und Geräte_Quelle Bilger.
  • Ausstattung

Fahrzeuge und Geräte

Die Feuerwehren haben nicht nur Brände zu bekämpfen, sondern fast jeder zweite Einsatz gilt heute der technischen Hilfeleistung, sei es bei Unfällen im Straßenverkehr oder bei Einsätzen im Umwelt- oder Strahlenschutz. Hierfür gibt es spezielle Fahrzeuge und Geräte.

Kommunikation der Feuerwehr_Quelle Bilger.
  • Alarmierung

Kommunikation der Feuerwehren

Die Angehörigen der Gemeindefeuerwehren werden durch die Leitstellen alarmiert, die rund um die Uhr Notrufe unter der Nummer "112" entgegennehmen. Die Leitstelle unterstützt bei Bedarf die Einsatzleitung vor Ort und benachrichtigt andere Stellen wie etwa Polizei oder Rettungsdienst.

Feuerwehrmuseum
  • Der Rote Hahn

Historisches

Schon längst ist die Zeit vorbei, als der "Rote Hahn" die Feuerwehr zum Löschen rief. Seit über 150 Jahren gibt es in Baden und Württemberg Feuerwehren. Die gesellschaftspolitischen Änderungen, die von der Französischen Revolution ausgingen, begünstigten das Entstehen der Freiwilligen Feuerwehren.

Würfel mit der Aufschrift Tipps hinter einer Lupe. Quelle: Fotolia
  • Was Sie beachten sollten

Tipps

Hier finden Sie verschiedene Maßnahmen, mit denen Sie verhindern können, dass es überhaupt zu einem Brand kommt. Sollte aber doch einmal ein Feuer bei Ihnen ausbrechen, geben wir Ihnen hier auch Hinweise, wie Sie sich im Brandfall richtig verhalten.

Landesbranddirektor Volker Velten (Quelle: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Landesbranddirektor

Landesbranddirektor

Das Land bestellt beim Innenministerium einen Landesbranddirektor. Er verantwortet die feuerwehrtechnischen Angelegenheiten der obersten Aufsichtsbehörde und kann bei Übungen und Einsätzen im Rahmen der Zuständigkeit der Aufsichtsbehörde die Technische Einsatzleitung übernehmen.

Feuerwehr-Ehrenzeichen
  • Auszeichnung

Ehrenzeichen Feuerwehr

Zur Anerkennung der Verdienste auf dem Gebiet des Feuerlöschwesens wurde am 25. Juni 1956 von der Landesregierung Baden-Württemberg ein Feuerwehr-Ehrenzeichen gestiftet. Über die Verleihung des Feuerwehr-Ehrenzeichens entscheidet das Innenministerium.

Plakat der Image- und Werbekampagne der Feuerwehr
  • Mitmachen

Image- und Werbekampagne

Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration hat für die Feuerwehren im Land attraktiv gestaltete Vorlagen für eine Image- und Werbekampagne erarbeitet.