Der Landespolizeidirektor leitet im Landespolizeipräsidium das Referat Einsatz, Lagezentrum und Verkehr. Er ist für die Koordination landesweiter Einsatzlagen bzw. das landesweite Einsatzmanagement, die Bewertung von polizeitaktischen Angelegenheiten sowie verkehrspolizeiliche Grundsatzfragen zuständig. Darüber hinaus fällt in seinen Zuständigkeitsbereich das Lagezentrum des Innenministeriums bzw. der Landesregierung sowie die Zusammenarbeit mit den nachgeordneten Polizeipräsidien und Einrichtungen der Polizei, mit Behörden, Institutionen und Organisationen sowie Ministerien der Länder und des Bundes.

Martin Feigl, Jahrgang 1963, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und ist seit Mai 2021 Leiter des Referates Einsatz, Lagezentrum und Verkehr.

1981 trat er in den Polizeidienst ein und nahm nach der Ausbildung verschiedene Aufgaben bei der Stuttgarter Polizei war. Im Jahr 1999 stieg er in den höheren Polizeivollzugsdienst auf und übernahm die Leitung des Polizeireviers Leonberg. Im Jahr 2005 wurde Herr Feigl als Referent in das Innenministerium Baden-Württemberg berufen. 2011 übernahm er die Dienststellenleitung der Polizeidirektion Göppingen. Mit der Polizeireform 2014 wurde Herr Feigl Leiter des Führungs- und Einsatzstabes beim Polizeipräsidium Reutlingen. Als Vizepräsident und Leiter des Führungs- und Einsatzstabes wechselte er 2019 zum Polizeipräsidium Heilbronn, bis er dann im Mai 2021 ins Innenministerium - Landespolizeipräsidium als Landespolizeidirektor berufen wurde.