Einsatzfahrzeuge

Leistungsstarker Fuhrpark

Einsatzfahrzeuge

  • Fahrzeuge Polizei. Quelle Mercedes Benz

Momentan verfügt die Landespolizei über rund 5.200 Fahrzeuge verschiedener Modelle und Klassen. Dank des Leasingverfahrens werden ungefähr zwei Drittel nach 24 oder 36 Monaten ausgetauscht und somit regelmäßig durch neue Fahrzeuge ersetzt. Damit ist die Polizei mit einem modernen und leistungsstarken Fuhrpark ausgestattet.

Neben dem MB E 220 CDI-T-Modell in silber-blauem Design gehören auch der VW Passat B7, die MB Transporter Vito und Sprinter sowie der VW Caddy zu den Standardstreifenwagen. Die Fahrzeuge verfügen über aktuellste Insassensicherheitssysteme, Digitalfunk und LED Sondersignaltechnik der neuesten Generation. Mit dem aktuellen Polizeimotorrad, der BMW R 1200 RT, verfügen auch die Kradfahrer der Polizei über topmoderne und sichere „mobile Arbeitsplätze“.

Zur Verbesserung der Sicherheit und Erkennbarkeit wird ein Großteil der Fahrzeuge in der Kontrastfarbgebung silber-blau neben retroreflektierender Elemente an Fahrzeugseiten und Heck zusätzlich mit einer optimierten gelben Folienbeklebung (gelb fluoreszierende Tagesleuchtfolie und "Chevron-Muster" im Heckbereich) ausgestattet.

Seit 2015 erhalten die silber-blauen Fahrzeuge sukzessiv die Anhalteunterstützungssignale FLASHER (optisches Anhaltesignal / rotes Blitzlicht nach vorne) und YELP (Tonsignal / Anhaltehorn). Durch die Anhalteunterstützungssignale soll beim Verkehrsteilnehmer während des Anhaltevorgangs durch die Polizei eine Erhöhung der Wahrnehmbarkeit des Einsatzfahrzeuges und eine Steigerung der Aufmerksamkeit auf die Weisung der Polizeibeamten/-innen herbeigeführt werden.


Logo und Ärmelabzeichen der Polizei Baden-Württemberg

Fußleiste