Moderne Technik

Zuverlässig und zeitgemäß

Blick in das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Stuttgart. Bild: Simon Sommer
Zwei Kriminaltechniker untersuchen ein Auto auf Spuren. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Spurensuche und -sicherung

Kriminaltechnik

Die Kriminaltechnik ist ein Bestandteil der Kriminalistik. Sie umfasst die Suche, Sicherung, Auswertung und Beurteilung von materiellen Spuren. Für die Spurensuche und -sicherung sind Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei, insbesondere speziell ausgebildete Kriminaltechniker zuständig.

Fahrzeuge Polizei. Quelle Mercedes Benz
  • Leistungsstarker Fuhrpark

Einsatzfahrzeuge

Momentan verfügt die Landespolizei über rund 5.200 Fahrzeuge verschiedener Modelle und Klassen. Dank des Leasingverfahrens werden ungefähr zwei Drittel nach 24 oder 36 Monaten ausgetauscht und somit regelmäßig durch neue Fahrzeuge ersetzt. Damit ist die Polizei mit einem modernen und leistungsstarken Fuhrpark ausgestattet.

Polizistin in der Notrufzentrale. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Rund um die Uhr erreichbar

Notruf 110

Alle Notrufe, die über 110 eingehen, werden von speziell geschulten Polizeibeamten in zwölf Führungs- und Lagezentren im Land entgegengenommen. Mit digitaler Telefontechnik und einem leistungsfähigen Einsatzleitsystem werden die Notrufe innerhalb weniger Sekunden mit allen notwendigen Informationen ergänzt.

Frau und Mann vor Bildschirmen. Quelle Polizei Baden-Württemberg.
  • miteinander vernetzt

Informationstechnik

Die polizeiliche Informations- und Kommunikationstechnik wurde in den vergangenen Jahren grundlegend modernisiert, zentralisiert und vereinheitlicht. Alle Polizeidienststellen bis auf die Ebene der Polizeiposten sind zwischenzeitlich miteinander vernetzt.

Junge Polizistin bei einer Schießübung. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Einsatztraining

Schießtrainingssystem

Die alltäglichen Anforderungen an die Polizei sind sehr komplex. Aus diesem Grund werden sehr hohe Anforderungen an ein professionelles und realitätsnah gestaltetes Einsatztraining gestellt. Hierzu zählt auch die Schießaus- und -fortbildung.

Polizistin am Polizeifunk im Streifenwagen. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Kommunikationstechnik

Telekommunikation und Digitalfunk

Für die interne Kommunikation der Polizei sind die Dienststellen untereinander in einem Telekommunikations-Sondernetz verbunden. Dieses kann für die Sprach-, Daten-, Text- und Bildübertragung genutzt werden. Ihre mobile Kommunikation betreibt die Polizei künftig über ein sicheres und hochverfügbares Digitalfunknetz.

Polizeiboot. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Wasserschutzpolizei

Polizeiboote

Auf dem Rhein, dem Neckar und dem Bodensee ist die Wasserschutzpolizei mit Booten präsent, die mit moderner Kommunikations- und Navigationstechnik ausgestattet sind. Sie ermöglichen die Kontrolle des Schiffverkehrs, Fahndungsmaßnahmen auf dem Wasser und die Überwachung von Großveranstaltungen.

Polizeihubschrauber H 145
  • Hubschrauberstaffel

Polizeihubschrauber

Die Polizeihubschrauberstaffel verfügt an ihren Standorten Stuttgart und Söllingen derzeit über sieben Hubschrauber in zwei verschiedenen Größen. Damit erreichen die Beamten schnell jeden Ort in Baden-Württemberg.

Dienstwaffe der Polizei. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Dienstwaffen

Waffen der Polizei

Die Polizei des Landes ist mit dem Pistolenmodell P 2000 V2 der Firma Heckler & Koch (rund 25.000 Waffen) ausgestattet. Die Pistolen werden bei der Dienstausübung in Holstern mitgeführt, die über eine spezielle Verlust- und Wegnahmesicherung verfügen. Für besondere Einsätze verfügt die Polizei über Maschinenpistolen und Gewehre.