Polizei

Die Bereitschaftspolizei feiert 70-jähriges Jubiläum

Polizeihubschrauber H 145

Die Bereitschaftspolizei steht seit 1951 im Dienste des Landes: 70 Jahre „BePo“ – die Bereitschaftspolizei Baden-Württemberg feiert und präsentiert sich moderner denn je.

„Die Bereitschaftspolizei leistet seit ihrem Bestehen hervorragende Arbeit. Sie ist ein Rückhalt unserer Landespolizei und sorgt entscheidend mit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg. In den vergangenen 70 Jahren fand wohl kein Großereignis im Land ohne die Unterstützung der Bereitschaftspolizei statt. Dieses Jubiläum ist ein schöner Anlass, dafür einfach mal Danke zu sagen. Unsere BePo: professionell, verlässlich, jederzeit einsatzbereit. Danke, BePo“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl anlässlich des Jubiläums.

Seit 1951 Teil des Polizeipräsidiums

Die Bereitschaftspolizei als Teil des Polizeipräsidiums Einsatz und der Polizei des Landes Baden-Württemberg blickt im Jahr 2021 auf eine nunmehr 70-jährige ereignisreiche Geschichte zurück. Den Anfang bildete am 27. Oktober 1950 ein Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern zur Aufstellung geschlossener Einheiten und der Gründung der Bereitschaftspolizei des Landes Baden-Württemberg. „Seit Juni 1951 begleitet die Bereitschaftspolizei viele geschichtsträchtige Ereignisse unseres Landes und ist stets ein verlässlicher Partner für die regionalen Polizeipräsidien in Baden-Württemberg“, erklärte Minister Thomas Strobl.

Breites Einsatzspektrum der "BePo"

Einsatzschwerpunkte der Bereitschaftspolizei waren in den vergangenen Jahren unter anderem Demonstrations- und Versammlungslagen, die Begleitung von Sportveranstaltungen und das Engagement weit über die Landesgrenzen hinweg. Zu den herausragenden Einsätzen in der jüngeren Historie zählen beispielsweise der tragische Flugzeugabsturz im Jahr 2002 in Überlingen und die Fußball-WM 2006 ebenso wie der NATO-Gipfel 2010 in Baden-Baden und der G20-Gipfel 2020 in Hamburg.

"BePo" ist Garant für Einsatzerfolg

„Ich wünsche der Bereitschaftspolizei alles Gute zum runden Jubiläum und danke allen Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei für ihr tägliches Engagement. Nicht nur wenn die Weltöffentlichkeit ihren Blick auf Baden-Württemberg oder seine Polizei bei Großereignissen richtet, ist das Polizeipräsidium Einsatz mit seiner Bereitschaftspolizei ein Garant für den Einsatzerfolg. Die Einsatzbeamtinnen und Einsatzbeamten zeigen unter schwierigsten Umständen und Bedingungen stets ein hohes Maß an Sensibilität und Umsichtigkeit – Einsatzprofis durch und durch in allen Belangen“, betonte Innenminister Thomas Strobl.

Die "BePo" stellt sich vor

Die Einsatzzüge und Einheiten der Bereitschaftspolizei bestehen neben dem Stammpersonal aus jungen Einsatzbeamtinnen und Einsatzbeamten, die zuvor ihre Ausbildung in der mittleren oder gehobenen Laufbahn erfolgreich absolviert haben. Wie vielfältig die Arbeit der Bereitschaftspolizei ist, zeigt auch der aktuelle Imagefilm des Polizeipräsidiums Einsatz.

Weitere Informationen zu „Polizei-der-Beruf“ sowie zur Nachwuchswerbung finden Sie unter https://www.polizei-der-beruf.de/.

Zahlen zur Bereitschaftspolizei

  • 2 Direktionen an den Standorten Göppingen und Bruchsal
  • 1.432 Beschäftigte
  • 365 Fahrzeuge | davon 66 Spezialfahrzeuge
  • 1.228.904 geleistete Einsatzstunden im Jahr 2020
  • 7.157.772 zurückgelegte Kilometer im Jahr 2020
Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Cybersicherheitsagentur
  • Cyberangriff

Startschuss für das Projekt CyberWuP

Dummy Image

Demokratiepreis Württemberger Köpfe

(von rechts nach links:) Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Baden-Württemberg Erster Polizeihauptkommissar Rolf Kircher, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Rheinland-Pfalz René Klemmer, die stellvertretende Vorsitzende der Polizeistiftung Nordrhein-Westfalen Polizeioberkommissarin Meike to Baben, die Vorstandsvorsitzende Polizeistiftung Baden-Württemberg Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz und Polizeivizepräsident Polizeipräsident Einsatz Anton Saile bei der Scheckübergabe.
  • Polizei

Ehrung der zurückgekehrten Einsatzkräfte

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Erfreuliche Wochenendbilanz der Polizei

Pressemitteilung auf einem Zeitungsstapel
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern

Schriftzug 112 - Feuerwehr. Quelle: Fotolia
  • Feuerwehr

Regionale Feuerwehr-Übungsanlage in Betrieb genommen

Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz Anton Saile
  • Polizei

Führungswechsel der Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Urteil des Landgerichts zum brutalen Angriff am Rand einer Corona-Demonstration

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Endgültiges Landesergebnis der Bundestagswahl 2021

Heimattage
  • Heimattage

Jubiläum des Landesverbands Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen

Startbildschirm der Warn-App NINA.
  • Bevölkerungsschutz

Fünf Jahre NINA in Baden-Württemberg

Donauschwäbisches Zentralmuseum in Ulm. Quelle: Donauschwäbisches Zentralmuseum
  • Kulturerbe im Osten

Preisträger Donauschwäbischer Kulturpreis 2021

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Smart Cities Baden-Württemberg
  • Digitalisierung

Auszeichnung von drei Smart Cities in Baden-Württemberg

Richtlinie des Sirenenförderprogramms
  • Bevölkerungsschutz

Startschuss für das Sirenenförderprogramm

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Start des Studienjahrgangs der Polizei 2021
  • Polizei

850 neue Studentinnen und Studenten an der Hochschule für Polizei

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Kriegsgräberfürsorge

Ehrungen beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.

Logo der nora Notruf App, Urheber: Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Notruf

Einführung der nora Notruf-App

Professoer Tauschek neuer Leiter des IVDE, Bildurheber: Universität Freiburg
  • Kulturerbe im Osten

Neue Leitung am Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa in Freiburg

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Vorläufiges amtliches Ergebnis der Bundestagswahl auf Landesebene