Polizei

Vereidigungsfeier in Lahr

Vereidigung Lahr 2021
Vereidigung Lahr 2021
Vereidigung Lahr 2021
2
5

238 angehende Polizistinnen und Polizisten in Lahr vereidigt. Der heutige Tag ist ein Meilenstein. Er steht für den Erfolg der größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg!

„Der heutige Tag ist ein Meilenstein. Für die 238 Polizistinnen und Polizisten persönlich, die wir heute vereidigen und die einen ganz besonderen, verantwortungsvollen Dienst an der Gesellschaft tun. Er ist aber auch ein Meilenstein für die gesamte Polizei: Er steht für den Erfolg der größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg. Die heutige Vereidigung zeigt: Wir halten, was wir bei Aufnahme unserer Regierungsarbeit vor fünf Jahren versprochen haben. Unser klares Ziel war, die Polizei Baden-Württemberg ganz substanziell zu stärken – mit 1.500 neuen Stellen, 600 im Nichtvollzugsdienst und 900 im Vollzugsdienst. Wir haben Wort gehalten. Seit 2016 haben wir jetzt insgesamt 9.099 junge Menschen für die Polizei gewonnen und damit das Reservoir für die Neustellen im Vollzugsdienst. Im Nichtvollzugsdienst haben wir die Zielmarke bereits 2019 erreicht. Heute geht die Polizei gestärkt und mit ordentlich Rückenwind in die nächsten Jahre. Diesen Weg wollen und werden wir weiter gehen“, sagte der Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl im Rahmen der Vereidigungsfeier in Lahr.

Seit 2016 insgesamt 9.099 Einstellungen

Der Innenminister dankte in diesem Zusammenhang auch den neuen Anwärterinnen und Anwärtern, dass sie sich für diese besondere, verantwortungsvolle Aufgabe entschieden haben. Mit ihnen kämen 238 weitere Botschafterinnen und Botschafter an Bord, die für die Verfassung und demokratische Ordnung einstehen. Dem gebühre allergrößter Respekt und Wertschätzung.

Vereidigung von 238 Anwärterinnen und Anwärtern

Auf dem Ausbildungsgelände in Lahr haben im Rahmen einer feierlichen Zeremonie 238 Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter ihren Diensteid auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Landesverfassung abgelegt. Unter Berücksichtigung eines umfassenden Hygienekonzeptes fand auf dem Sportplatz der Polizeiliegenschaft die Open-Air-Vereidigung statt. Das Landespolizeiorchester Baden-Württemberg umrahmte den feierlichen Akt musikalisch.

Einstellungszahlen auf hohem Niveau

Nach dem erfolgreich absolvierten Studium werden die frisch vereidigten Beamtinnen und Beamte die Polizei im Frühjahr 2025 verstärken. Im Jahr 2020 wurden mit 1.623 und im Jahr 2021 mit 1429 Einstellungen die Grundsteine für die künftige Sicherheit gelegt. Auch in den kommenden Jahren sollen die Einstellungszahlen auf einem hohen Niveau gehalten werden.

Informationen zu den Vereidigungsfeiern

In einer weiteren Vereidigungsfeier wird Innenminister Strobl am Mittwoch, den 22. September 2021, am Ausbildungsstandort in Biberach a.d.R. 112 Polizeimeisteranwärterinnen und -anwärtern den Diensteid abnehmen.

Die beiden Vereidigungsfeiern in Lahr und Biberach a.d.R. werden vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie stellvertretend für den gesamten Einstellungsjahrgang 2021 durchgeführt.

***

Weitere Information zu „Polizei-der-Beruf“ finden Sie unter https://www.polizei-der-beruf.de/.

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Cybersicherheitsagentur
  • Cyberangriff

Startschuss für das Projekt CyberWuP

Dummy Image

Demokratiepreis Württemberger Köpfe

(von rechts nach links:) Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Baden-Württemberg Erster Polizeihauptkommissar Rolf Kircher, Vorstandsmitglied der Polizeistiftung Rheinland-Pfalz René Klemmer, die stellvertretende Vorsitzende der Polizeistiftung Nordrhein-Westfalen Polizeioberkommissarin Meike to Baben, die Vorstandsvorsitzende Polizeistiftung Baden-Württemberg Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz und Polizeivizepräsident Polizeipräsident Einsatz Anton Saile bei der Scheckübergabe.
  • Polizei

Ehrung der zurückgekehrten Einsatzkräfte

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Erfreuliche Wochenendbilanz der Polizei

Pressemitteilung auf einem Zeitungsstapel
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern

Schriftzug 112 - Feuerwehr. Quelle: Fotolia
  • Feuerwehr

Regionale Feuerwehr-Übungsanlage in Betrieb genommen

Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz Anton Saile
  • Polizei

Führungswechsel der Leitung des Polizeipräsidiums Einsatz in Göppingen

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Rückenansicht eines Polizisten der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Urteil des Landgerichts zum brutalen Angriff am Rand einer Corona-Demonstration

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Endgültiges Landesergebnis der Bundestagswahl 2021

Heimattage
  • Heimattage

Jubiläum des Landesverbands Bürgerwehren und Milizen Baden-Südhessen

Startbildschirm der Warn-App NINA.
  • Bevölkerungsschutz

Fünf Jahre NINA in Baden-Württemberg

Donauschwäbisches Zentralmuseum in Ulm. Quelle: Donauschwäbisches Zentralmuseum
  • Kulturerbe im Osten

Preisträger Donauschwäbischer Kulturpreis 2021

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Smart Cities Baden-Württemberg
  • Digitalisierung

Auszeichnung von drei Smart Cities in Baden-Württemberg

Richtlinie des Sirenenförderprogramms
  • Bevölkerungsschutz

Startschuss für das Sirenenförderprogramm

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Start des Studienjahrgangs der Polizei 2021
  • Polizei

850 neue Studentinnen und Studenten an der Hochschule für Polizei

Dichter Verkehr. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Wochenendprognose für den Verkehr

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Kriegsgräberfürsorge

Ehrungen beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V.

Logo der nora Notruf App, Urheber: Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Notruf

Einführung der nora Notruf-App

Professoer Tauschek neuer Leiter des IVDE, Bildurheber: Universität Freiburg
  • Kulturerbe im Osten

Neue Leitung am Institut für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa in Freiburg

Baum mit einem Hinweisschild auf ein Wahllokal. Quelle: Fotolia
  • Bundestagswahl

Vorläufiges amtliches Ergebnis der Bundestagswahl auf Landesebene