Pressemitteilung

Landeswahlleiterin
  • 07.08.2017

Die Wahl in Zahlen

Wie Landeswahlleiterin Christiane Friedrich mitteilte, bewerben sich in Baden-Württemberg 587 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl am 24. September 2017. Davon kandidieren 133 nur in einem Wahlkreis, 249 nur auf einer Landesliste und 205 sowohl in einem Wahl-kreis als auch auf einer Landesliste. 2013 waren es insgesamt 540 Bewerberinnen und Bewerber.

Auf den 21 (2013: 20) zugelassenen Landeslisten bewerben sich insgesamt 454 (2013: 391) Personen: 301 Männer (2013: 278) und 153 Frauen = 33,70 % (2013: 113 =28,90 %). Die Zahl der Landeslistenbewerber- und -bewerberinnen beträgt bei der

CDU: 60; darunter 33 Frauen = 55 % (55/24 = 43,64 %)*
SPD: 39; darunter 18 Frauen = 46,15 % (40/14 = 35 %)*
GRÜNE: 40; darunter 20 Frauen =50 % (38/19 = 50 %)
FDP: 37; darunter 7 Frauen = 18,92 % (37/8 =21,62 %)*
AfD: 30; darunter 4 Frauen = 13,33 % (---)
DIE LINKE: 16; darunter 8 Frauen = 50 % (16/8 = 50 %)*
Sonstige: 232; darunter 63 Frauen = 27,16 % (205/40 = 19,51 %)*.

Von den 338 Bewerberinnen und Bewerbern (2013: 351) in den Wahlkreisen sind 254 (2013: 288) männlich und 84 (2013: 63) weiblich. CDU, SPD, GRÜNE, FDP, AfD und DIE LINKE sind in allen 38 Wahlkreisen mit Kandidaten vertreten. Die übrigen Parteien, deren Landeslisten zugelassen wurden, treten nur in einzelnen Wahlkreisen an. In 3 Wahlkreisen gibt es sonstige Parteibewerber, 17 Einzelbewerberinnen und -bewerber stellen sich in 14 Wahlkreisen zur Wahl.

Der älteste Bewerber ist 85 Jahre alt und kandidiert für die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU). Die jüngste Bewerberin ist 18 Jahre alt und kandidiert für die Partei FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER).

Eine Übersicht der Kandidatinnen und Kandidaten der Wahlkreise und der Landeslisten ist in das Internetangebot des Innenministeriums eingestellt.

 

*Anzahl der Landeslistenbewerber und -bewerberinnen des Jahres 2013


Fußleiste