Stellenangebot: Innenministerium

Juristische/-r Referent/-in (w/m/d) beim Logistikzentrum Baden-Württemberg (LZBW)“

Das Logistikzentrum Baden-Württemberg (LZBW, www.lzbw.de ) mit Sitz in Ditzingen ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg. Es agiert auf Landesebene als zentraler Beschaffungsdienstleister für Behörden und Einrichtungen der öffentlichen Hand. Aufgabenschwerpunkte sind landesweite Beschaffungen, öffentliche Ausschreibungen sowie die Ausstattung und Versorgung der Polizei und Justiz in den Bundesländern Baden-Württemberg und Hessen.

Beim LZBW ist im Justiziariat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle einer/eines

juristischen Referentin / juristischen Referenten (w/m/d)

(bis Besoldungsgruppe A14)

zu besetzen.

Aufgaben:

  • Rechtliche Betreuung von nationalen und europaweiten Vergabeverfahren aus dem Bereich Liefer- und Dienstleistungen
  • Erstellung von Vergabeunterlagen in Abstimmungen mit den Fachbereichen
  • Erstellung von Verträgen sowie Vertragsmanagement
  • Bearbeitung datenschutzrechtlicher Themen und Beratung der Geschäftsleitung dazu
  • Vertretung des Landes in Vergabenachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer Baden-Württemberg sowie ggfs. Unterstützung von Prozessbevollmächtigten in gerichtlichen Nachprüfungsverfahren
  • Bearbeitung aller Ansprüche des LZBW
  • Beratung der Geschäftsleitung zu allgemeinen Rechtsfragen
  • Unterstützung der Geschäftsleitung in Personalthemen sowie in Themen des Inneren Dienstes

Anforderungsprofil:

  • Überdurchschnittliche juristische Staatsexamina (mindestens die Note „befriedigend“ in beiden Staatsexamina),
  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht (GWB, VgV, VSVgV, UVgO sowie AGB-Recht) sowie im Datenschutzrecht sind von Vorteil,
  • Sicherheit in der schriftlichen Darstellung von Sachverhalten,
  • gute MS-Office-Kenntnisse,
  • selbstständige und praxisbezogene Arbeitsweise,
  • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Kommunikationskompetenz, Organisations- und Teamfähigkeit.

Wir bieten:

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Mitarbeit in einem über die Landesgrenzen hinaus tätigen Landesbetrieb
  • Ein interessantes, vielfältiges und innovatives Aufgabenspektrum in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit planbaren und verlässlichen Rahmenbedingungen. Wir haben gleitende Arbeitszeiten.
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Vielfältiges Fortbildungsangebot
  • Wir bieten Ihnen einen Zuschuss für den öffentlichen Nahverkehr (JobTicket BW) und eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente im Angestelltenverhältnis
  • Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung im Beamtenverhältnis bzw. die Übernahme im aktuellen Amt bis Besoldungsgruppe A14 erfolgen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar.

Nähere Auskünfte erteilt das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg unter Tel. 0711/231-3188 (Frau Latzel) bzw. bei fachlichen Fragen das LZBW unter Tel. 07156/9380-110 (Herr Andreas Müller).

Interessierte können sich bis spätestens 27.09.2019 unter Angabe der Kennziffer LZBW06-2019 über unser Online Bewerberportal bewerben.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 27.09.2019

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Kontakt : Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart