Stellenangebot

Configuration Managerin/Configuration Manager (w/m/d)

Beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

bei der Abteilung 2  -  Informationstechnik, Referat 21 – Servicemanagement,

am Dienstort Stuttgart eine Stelle als

Configuration Managerin/Configuration Manager (w/m/d)

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder.

Aufgabenbeschreibung:

Die Abteilung 2 – Informationstechnik - des Präsidiums Technik, Logistik, Service der Polizei befasst sich mit allen Facetten der polizeilichen Informationstechnik und trägt landesweit die Verantwortung dafür, dass die für die polizeilichen Aufgaben erforderlichen IT-Systeme und –Anwendungen zur Verfügung stehen. Die Abteilung 2 ist in IT-Angelegenheiten Servicestelle und Problemlöser für die gesamte Polizei Baden-Württemberg sowie in bundesweiten Kooperationen, Arbeits- und Projektgruppen tätig. Darüber hinaus befasst sie sich auch u.a. mit Fragen der Optimierung polizeilicher Arbeit durch eine verbesserte IT-Unterstützung und mit neuen Themen, wie zum Beispiel der Nutzung mobiler Anwendungen in der polizeilichen Arbeit.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Definition und kontinuierliche Verbesserung einer Konfigurationsmanagementstrategie und Durchführung von Audits
  • Organisation und Planung des Konfigurationsmanagements gemäß den Anforderungen von ITIL
  • Umsetzung des Konfigurationsmanagements in der IT der Polizei BW
  • Pflege der Infrastruktur innerhalb des Konfigurationsmanagements in Zusammenarbeit mit der Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW)

Bewerben können sich ausschließlich:

  • Bewerberinnen und Bewerber mit abgeschlossenem wissenschaftlichem Studium an einer Universität oder einer Hochschule in einem Studiengang der Fachrichtung Informatik, Elektro- oder Informationstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Diplom-, Master-Studiengang) oder
  • Bewerberinnen und Bewerber mit einer IT-spezifischen Ausbildung und mindestens dreijähriger entsprechenden Berufstätigkeit.

Von Vorteil sind:

  • Erfahrung im Change- bzw. Configuration Management sowie in den verschiedenen Standards (z.B. ISO 10007)
  • Kenntnisse verschiedener Datenmodelle (z.B. RIS, XML)
  • Fundierte allgemeine IT-Kenntnisse sowie von IT-Infrastrukturstandards
  • ITIL-Practitioner Release & Control und/oder ITIL-Service-Manager
  • Idealerweise Erfahrungen im ITSM-Produkt USU Valuemation
  • Fähigkeiten komplexe Zusammenhänge zu erkennen, zu analysieren sowie verständlich darzustellen
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Eigeninitiative sowie selbständiges zielorientiertes Arbeiten
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Durchsetzungs- und Planungsvermögen sowie die Fähigkeit zum strategischen, konzeptionellen und lösungsorientierten Arbeiten.

Was Ihnen das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei bietet:

  • ein vielseitiges Aufgabenspektrum rund um ein anspruchsvolles und innovatives Themenfeld
  • eine zielgerichtete Einarbeitung durch feste Ansprechpersonen und spezifische Fortbildungen sowie Schulungen
  • eine Aufgabenwahrnehmung in einem kompetenten Arbeitsumfeld, in dem Teamarbeit gefördert wird
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig, wir fördern u.a. flexible Arbeitszeitregelungen
  • das Land Baden-Württemberg unterstützt Ihre Mobilität mit dem Job Ticket Baden-Württemberg

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (39,5 Stunden/Woche), die grundsätzlich teilbar ist. Da wir den Anteil von Frauen erhöhen wollen, werden diese ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Externen Bewerberinnen und Bewerbern steht es frei, im Rahmen ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren Berücksichtigung finden soll.

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte ein Motivationsschreiben, einen lückenlosen Lebenslauf mit eingescanntem Lichtbild, Kopien der Schulabschlusszeugnisse, der Abschlussprüfungsergebnisse der Universität / Hochschule ggf. mit Nachweis der Akkreditierung des Studiengangs und sämtliche Arbeits- bzw. Dienstzeugnisse bei.

Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Wir empfehlen Ihnen daher, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und nur Kopien von Urkunden, Zeugnissen etc. einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 25.09.2019 unter Angabe des Aktenzeichens PTLS Pol/93 schriftlich beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Referat 14, Nauheimer Straße, 99-100, 70372 Stuttgart.

Für Auskünfte steht Ihnen gerne Herr Petzold, Tel. 0711 231 3351 zur Verfügung. Bei fachspezifischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herr Schäberle, Tel. 0711 2302 2100.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 25.09.2019

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Kontakt : Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart