Einbürgerung

Zahlen, Daten, Fakten

Hand mit Kreide vor Tafel mit Aufschrift Zahlen & Fakten. Quelle: Fotolia.

Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg hat am 14. Mai 2019 die Einbürgerungszahlen für 2018 veröffentlicht. Danach ist die Zahl der eingebürgerten Personen zum ersten Mal seit 2013 wieder zurückgegangen. Gegenüber 2017 haben sich die Einbürgerungen um rund 2.000 oder 11 % verringert.

Im vergangenen Jahr wurden in Baden-Württemberg insgesamt 16.286 ausländische Staatsangehörige aus insgesamt 142 Nationen eingebürgert. Mit Abstand am häufigsten – wie bereits in den Jahren zuvor – haben Türken die deutsche Staatsangehörigkeit erworben (3.490); jede fünfte Einbürgerung betraf damit Personen mit türkischer Staatsangehörigkeit. Es folgten Einbürgerungen von Staatsangehörigen des Kosovo (1.375) sowie Griechenlands und Rumäniens (711 bzw. 694). Unter den 15 Herkunftsstaaten mit der höchsten Zahl an Einbürgerungen waren 13 europäische sowie zwei asiatische Staaten – Irak und Kasachstan – vertreten.

Zu dieser Spitzengruppe zählten auch die Briten: 665 Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs ließen sich im vergangenen Jahr einbürgern. Allerdings hat sich damit deren Zahl gegenüber 2017 wieder verringert, nachdem diese in den beiden Jahren zuvor noch erheblich angestiegen war. Noch im Jahr 2015 gab es lediglich 68 Einbürgerungen von Briten, 2017 waren es bereits 773 und damit 11-mal so viele.

Dass Mitbürger aus der Türkei – absolut betrachtet – in Baden-Württemberg am häufigsten eingebürgert werden, überrascht wenig, weil diese die größte ausländische Bevölkerungsgruppe bilden. Wird deshalb die Zahl der eingebürgerten Personen auf die jeweilige Bevölkerungsgruppe bezogen, so ergibt sich ein etwas anderes Bild: Die Einbürgerungsquote der türkischen Bevölkerung lag im vergangenen Jahr bei 1,4 % und damit nicht wesentlich höher als bei den Ausländern insgesamt (0,9 %).

Trotz des Rückgangs der Einbürgerungszahl von britischen Staatsangehörigen war deren Einbürgerungsquote im vergangenen Jahr am höchsten (6,1 %). Mit deutlichem Abstand folgten Staatsangehörige aus Kasachstan (3,6 %), dem Kosovo und der Ukraine mit einer Quote von jeweils 2,5 %. Sehr gering war dagegen die Einbürgerungsquote vor allem bei Staatsangehörigen aus dem EU-Mitgliedsstaat Italien (0,3 %).

(Quelle: Auszug aus der Pressemitteilung des StaLA vom 14. Mai 2019)

Aktuelle Grafiken zu den Einbürgerungszahlen

Quelle der Grafiken: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Einbürgerungen von Ausländerinnen und Ausländern in Baden-Württemberg seit 2005 (png)
Nationalitäten mit den meisten Einbürgerungen im Jahr 2018 in Baden-Württemberg (png)
Einbürgerungsquote nach Staatsangehörigkeit im Jahr 2018 in Baden-Württemberg (png)