Verwaltungsvorschriften

Ausländerrecht

Verwaltungsvorschriften des Innenministeriums zum Ausländerrecht

  • Würfel mit aufgedruckten Paragraphen. Quelle: Fotolia

Die Verwaltungsvorschriften des Innenministeriums zum Ausländerrecht (VwV-AuslR-IM) vom 2. November 2010 (GABl. S. 504) sind am 29. Dezember 2017 außer Kraft getreten.

Gleichwohl gibt es eine gefestigte Verwaltungspraxis im Land. Um diese weiterhin zu gewährleisten, soll nach den VwV-AuslR-IM sinngemäß weiterhin verfahren werden. Die Verwaltungsvorschriften können jedoch in einzelnen Teilen aufgrund des Zeitablaufs inhaltlich nicht mehr gültig sein.

Die Abschnitte A, B I, B II und C in den fortgeschriebenen Fassungen sind allgemein zugänglich und werden nachfolgend veröffentlicht. Eine Veröffentlichung der Abschnitte D I und D II unterbleibt, weil diese als Verschlusssache eingestuft sind.

 

Abschnitt A

Ergänzende Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg zur Allgemeinen Verwaltungsvorschrift des Bundesministeriums des Innern zum Aufenthaltsgesetz (AufenthG-VwV)

Abschnitt A (AufenthG-VwV) (PDF)

 

Abschnitt A

Ergänzende Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg zur Allgemeinen Verwaltungsvorschrift des Bundesministeriums des Innern zum Freizügigkeitsgesetz/EU (FreizügG/EU-VwV)

Abschnitt A (FreizügG/EU-VwV) (PDF)

 

Abschnitt B I

Uneingeschränkt gültige Bleiberechtsregelungen

(Ersterteilungen und Verlängerungen)

Abschnitt B I (PDF)

 

Abschnitt B II

Eingeschränkt gültige Bleiberechtsregelungen

(nur Verlängerungen)

Abschnitt B II (PDF)

 

Abschnitt C

Allgemeine Regelungen

Abschnitt C (PDF)